Menu
Pflege am UKB - jetzt bewerben!

Das UKB bietet innovative Hochleistungsmedizin und Gesundheitsversorgung für alle. Als eine der führenden Kliniken der Maximalversorgung in Deutschland leben wir in unseren 38 Kliniken und 31 Instituten jeden Tag aufs Neue Spitzenmedizin in all ihren Facetten. Immer am Puls der Zeit, gerne einen Schritt voraus und täglich nah bei den Menschen. Denn wir verlieren nie den Blick für das, was wirklich zählt: Die Gesundheit unserer Patient*innen.

weiterlesen
UKB Patientenkolloquium 2024

Mit unserem Patientenkolloquium möchten wir Sie dabei unterstützen, umfassendes Wissen über die für Sie relevanten medizinischen Themen zu erlangen, damit Sie bestens informiert sind und die für Sie persönlich richtigen Entscheidungen treffen können. Weitere Informationen finden Sie bei uns im ukbnewsroom.

weiterlesen
Aktuelle Besucher- und Zutrittsregelung am UKB

Beachten Sie bitte die aktuelle Besucher- und Zutrittsregelung am UKB. Für Besucher von stationären und ambulanten Patient*innen am UKB gelten die allgemeinen Hygieneregeln, insbesondere die Händehygiene vor und nach dem Besuch zu beachten. Ein Test sowie die Pflicht für das patientennahe Tragen eines MNS entfallen (kann auf freiwilliger Basis erfolgen).

weiterlesen
Seilbahn für Bonn

Die Bonner Seilbahn ist das einzige Verkehrsmittel, das die Straßen wirklich entlastet, die Erreichbarkeit des Venusbergs und des UKB sicherstellt und dabei die Umwelt möglichst wenig belastet. Sie ist modern, attraktiv und innovativ.

weiterlesen
Nachhaltigkeit am UKB

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Ressourcenschonung sind uns am Universitätsklinikum Bonn (UKB) sehr wichtig. Deswegen legen wir unseren Fokus auf die 5-R der Nachhaltigkeit: Recycle, Reduce, Reuse, Refuse, Rethink. Mit unserem tatkräftigen Engagement für eine Seilbahn in Bonn, Upcycling- und Mobilitätslösungen und vielen weiteren Maßnahmen senken wir aktiv die CO2-Bilanz des UKB und machen wichtige Schritte zum Schutze des Klimas.

weiterlesen

Gemeinsame Erklärung von Land und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen: Solidarität mit der Ukraine – Wissenschaftliche Beziehungen zu Russland ruhen bis auf Weiteres! weitere Informationen

Liebe Besucher der UKB-Website,
das Universitätsklinikum Bonn (UKB) mit seinen etwa 9.000 Mitarbeitenden steht für höchste Qualität in Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Bitte zögern Sie nicht, mit Ihren Anliegen Kontakt aufzunehmen über die spezifischen E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die hier auf dieser Homepage jeweils angegeben sind.

Mit herzlichen Grüßen.
Ihr Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender

Dear visitors of the UKB-Website,
the more than 9.000 employees of the University Hospital Bonn (UKB) thrive to provide top quality in patient care, research and teaching. Please don’t hesitate to contact any of the email addresses or telephone numbers given on this website.
 

Best regards and wishes
Yours Prof. Wolfgang Holzgreve, MD, MBA
Medical Director and CEO


Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) - Spitzenmedizin auf internationalem Niveau

Im Universitätsklinikum Bonn (UKB) werden pro Jahr etwa 500.000 Patient*innen betreut, es sind ca. 9.000 Mitarbeiter*innen beschäftigt und die Bilanzsumme beträgt 1,6 Mrd. Euro. Neben den über 3.500 Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden werden pro Jahr weitere 550 Personen in zahlreichen Gesundheitsberufen ausgebildet. Das UKB steht im Wissenschafts-Ranking sowie in der Focus-Klinikliste auf Platz 1 unter den Universitätsklinika (UK) in NRW und weist den dritthöchsten Case Mix Index (Fallschweregrad) in Deutschland auf.


 
 
 

Aktuelles

23.02.2024 | ukbnewsroom

Erwachsene mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) leiden unter Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität und Impulsivität. Sie lassen sich leichter ablenken und können sich schwerer in ihrem Alltag organisieren. Um besser mit den ADHS-Symptomen klarzukommen, entwickeln viele erwachsene Betroffene Strategien und holen sich meist erst ärztliche Hilfe, wenn sie Probleme im beruflichen und privaten Leben haben. Oft ist dann aufgrund des hohen Leidensdrucks eine Pharmako- und/oder Psychotherapie indiziert. Prof. Alexandra Philipsen, Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn (UKB) und Mitglied in dem Transdisziplinären Forschungsbereich (TRA) „Life & Health“ der Universität Bonn, äußert sich zu aktuellen Forschungsergebnissen. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Entwicklung und Evaluation störungsorientierter Psychotherapiekonzepte (zum Beispiel COMPAS-Studie) und pharmakologische Studien zur Spannungsregulation und Impulskontrolle insbesondere bei ADH

22.02.2024 | ukbnewsroom

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat turnusmäßig die Mitglieder der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts neu berufen. Prof. Birgitta Weltermann vom Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist eine der insgesamt 19 Personen im Gremium.

21.02.2024 | ukbnewsroom

Forschende an den Universitätskliniken Dresden und Bonn aus dem DFG Transregio 237 sowie vom Exzellenzcluster ImmunoSensation2 der Universität Bonn klären, warum Personen mit myotoner Dystrophie 2 eine höhere Neigung zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen haben. Ihr Ziel ist es, die Entstehung der Krankheit zu verstehen. Die Ergebnisse der Studie eröffnen neue, potenzielle therapeutische Ziele, und sind jetzt im renommierten Fachjournal „Nature Communications“ veröffentlicht.

21.02.2024 | ukbnewsroom

Forschende der Carnegie Mellon University (USA), des Universitätsklinikums Bonn und der Universität Bonn haben eine Open-Source-Plattform mit dem Namen A-SOiD entwickelt, die benutzerdefiniertes Verhalten lernen und erkennen kann, und zwar nur aus Videos. Die Ergebnisse der Studie wurden jetzt im Fachmagazin „Nature Methods“ veröffentlicht.

20.02.2024 | ukbnewsroom

Blutspenden in angenehmer Atmosphäre: Der Blutspendedienst am Universitätsklinikum Bonn (UKB) versorgt Bonn und Region mit dringend benötigten Blutkonserven. Hierzu ist er auf Spendenwillige angewiesen. Jetzt sollen die Bilder der beiden Bonner Künstlerinnen Agnes Häberle-Köppler und Philine Schierenberg Licht und Farbe in die Räumlichkeiten der Blutspende auf dem Venusberg-Campus bringen. Die Kunstaustellung ist für ein Jahr zu sehen.

20.02.2024 | ukbnewsroom

Daten sorgen für Fortschritte in der medizinischen Forschung und verbessern dadurch die Behandlungsmöglichkeiten. Dabei müssen sowohl medizinische als auch rechtswissenschaftliche Fragestellungen im Blick behalten werden. Diese in eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zu bringen, ist Ziel des neuen Zentrums für Medizinische Datennutzbarkeit und Translation (ZMDT) an der Universität Bonn. Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Brandes, spricht bei der Eröffnung des Zentrums. Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach ist über Video zugeschaltet. Die Veranstaltung findet am Freitag, 23. Februar 2024, im Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24 statt.   

19.02.2024 | ukbnewsroom

Das Kinderonkologische Zentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat zusammen mit dem Institut für Neuropathologie des Universitätsklinikums Bonn den Förderpreis 2023 der Niedersächsischen Krebsgesellschaft erhalten. Ausgezeichnet wird ein gemeinsames Projekt zur Entwicklung eines neuen Verfahrens, um die Entstehung erblich bedingter bösartiger Hirntumore bei Kindern und Jugendlichen frühzeitig zu erkennen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

16.02.2024 | ukbnewsroom

Räumliche Navigation und räumliches Gedächtnis spielen eine zentrale Rolle in unserem Leben. Ohne diese Fähigkeiten könnten wir uns in unserer Umgebung kaum zurechtfinden und würden uns nur schwer an vergangene Ereignisse erinnern können. Allerdings sind die neuronalen Grundlagen des räumlichen Gedächtnisses längst nicht vollständig geklärt. Eine Forschergruppe rund um Prof. Dr. Dr. Lukas Kunz, der neuerdings am Universitätsklinikum Bonn (UKB) tätig ist, hat hierzu neue Erkenntnisse gewonnen. Zusammen mit Wissenschaftlern aus New York und Freiburg hat er herausgefunden, dass verschiedene Typen von Nervenzellen beim räumlichen Gedächtnis gemeinsam aktiv werden und hierbei durch Gehirnwellen („Ripples“) koordiniert werden. Die Ergebnisse sind jetzt im Fachjournal „Nature Neuroscience“ erschienen.

16.02.2024 | ukbnewsroom

Gestern Abend wurde Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn (UKB), mit der renommierten Auszeichnung „Manager des Jahres“ des Clubs der Gesundheitswirtschaft (cdgw) und der Thieme Verlags Gruppe für seine herausragenden Leistungen als Manager des UKB geehrt. Prof. Holzgreve war in seiner Zeit als Frauenarzt und Forscher Pionier der Pränataldiagnostik, unter anderem war er in Deutschland bei der Einführung der Chorionzottenbiopsie und danach der nicht-invasiven Pränataldiagnostik führend, wozu er auch Patente erwarb. Er ist nach seiner 14-jährigenTätigkeit als Ordinarius und Departmentsvorsteher am Universitätsspital Basel nun im 12. Jahr Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn, welches seit einigen Jahren im Wissenschafts- und FOCUS-Ranking auf Platz 1 in NRW steht, den dritthöchsten durchschnittlichen Fallschweregrad (Case-Mix-Index) in Deutschland aufweist und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung als Ausbildungs Champion ausgezeichnet wurde. Auch international war Prof. Holzgreve sehr aktiv, z.B. im Vorstand des European Board and College und der International Federation of Obstetrics and Gynecology, wie auch als Chair des World Health Executive Forums. Die Laudatio für Prof. Wolfgang Holzgreve hielt Prof. Frank Ulrich Montgomery, der frühere Präsident der Bundesärztekammer und bis 2023 Chair of Council des Weltärztebundes.

15.02.2024 | ukbnewsroom

Rühreier kochen, mit Familien ins Gespräch kommen oder auch Wäsche machen: WDR Moderator Ralf Henscheidt ist gestern ehrenamtlich auf dem Campus des Universitätsklinikums Bonn (UKB) im Einsatz gewesen. Im Rahmen der Aktion „Die Lokalzeit packt an“ hat der Moderator einen Tag im FAMILIENHAUS ausgeholfen und so die ehrenamtliche Arbeit vor Ort unterstützt. Das FAMILIENHAUS wurde aus über 200 Einsendungen als eines von 11 Projekten ausgewählt, bei denen die WDR Moderatorinnen und Moderatoren in den nächsten Wochen einmal mit anpacken.

14.02.2024 | ukbnewsroom

PD Dr. Daniel Paech, geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Neuroradiologie des Universitätsklinikums Bonn (UKB), wird die Professur an der renommierten Harvard Medical School im Februar 2024 antreten. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit in der Neuroradiologie wird er am Mass General Brigham in Boston als Direktor des Ultra-Hochfeld-MRT Programms der Radiologie tätig sein und den klinischen Nutzen neuer MR-Techniken und KI-gestützter Analysen weiter erforschen.

08.02.2024 | ukbnewsroom

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn (UKB) in Kooperation mit dem General-Anzeiger Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Warum muss ich nüchtern bleiben bei Operationen? - Fortschritte in der Anästhesie vom Säugling bis zum Senior“ geben Prof. Mark Coburn und Prof. Ehrenfried Schindler von der Klinik für Anästhesiologie & Operative Intensivmedizin des UKB einen Überblick über die moderne Anästhesie und legen dabei einen Fokus auf den Wandel des Nüchternheitsgebots. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. Februar, ab 18 Uhr als reine Präsenz-Veranstaltung im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ) I, Gebäude B 13, statt.

05.02.2024 | ukbnewsroom

Isabelle Winterhagen ist Assistenzärztin der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Universitätsklinikum Bonn (UKB). Im letzten Monat ist sie für knapp drei Wochen mit einem Team für „Die Ärzte für Afrika e.V.“ nach Akwatia in Ghana geflogen, um ehrenamtlich die medizinische Versorgung zu unterstützen. Der Schwerpunkt des Vereins liegt vor allem in der Verbesserung der dringend notwendigen urologischen Versorgung.

02.02.2024 | ukbnewsroom

Jedes Jahr erhalten in Deutschland ca. 510.000 Menschen die Erstdiagnose Krebs. Davon sind Brustkrebs bei Frauen und Prostatakrebs bei Männern die häufigsten Krebsarten. Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Bonn am Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist Teil eines der 15 ausgezeichneten onkologischen Spitzenzentren in Deutschland und legt zum Weltkrebstag am 4. Februar 2024 den Fokus auf die steigende Zahl von Krebserkrankungen bei immer jünger werdenden Patientinnen und Patienten. Die neuesten Studien zeigen besorgniserregende Trends, wie den deutlichen Anstieg von Brustkrebs, Schilddrüsen- und Darmkrebs bei Personen unter 50 Jahren.

01.02.2024 | ukbnewsroom

Das MACUSTAR-Konsortium führt unter der Koordination der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn (UKB) eine europaweite klinische Studie zur altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) durch. Im Fokus steht die intermediäre Form der Erkrankung, die im natürlichen Verlauf zu den sehmindernden Spätformen fortschreitet.

01.02.2024 | ukbnewsroom

Zebrafische sind kürzer als ein kleiner Finger, ihr Gehirn ist kaum halb so groß wie ein Stecknadelkopf. Dennoch verfügen die Tiere über ein effizientes Navigationssystem. Es erlaubt ihnen, zu Stellen im Wasser zurückzufinden, an denen die für sie passende Temperatur herrscht. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Bonn und des Universitätsklinikums Bonn (UKB) sowie der Technischen Universität München (TUM). Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift Current Biology erschienen.

31.01.2024 | ukbnewsroom

Heute ist es auch am Universitätsklinikum Bonn (UKB) wieder soweit und die jecke Zeit wird eingeläutet. Prinz Cornelius I. und Bonna Carina I. und ihrer Delegation des Festausschusses Bonner Karneval wurden beim Besuch am UKB einige Highlights geboten: Abgeholt wurden Sie mit dem autonom fahrenden Shuttle-Bus des UKB, dann gab es eine Begrüßung von Gastgeberin Prof. Ulrike Attenberger, der Direktorin der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des UKB. Außerdem warteten ein Karnevalsquiz und zwei fabelhafte Tanzgarden, in denen sich unsere UKB-Mitarbeitenden engagieren, die Prinzengarde Villip und die Kinder der KG Teddybären Bonn e. V., auf die Tollitäten. Der Karnevalsbesuch sorgte auch dieses Jahr wieder für Begeisterung bei unseren Patientinnen und Patienten sowie unseren Mitarbeitenden.

31.01.2024 | ukbnewsroom

Das Angioödem ist eine seltene, aber potentiell lebensbedrohliche unerwünschte Reaktion auf blutdrucksenkende ACE-Hemmer. Mittels einer gemeinsamen Analyse von acht europäischen Studienkollektiven führten Forschende vom Universitätsklinikum Bonn (UKB), der Universität Bonn sowie des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erstmals eine genomweite Assoziationsstudie (GWAS) mit mehr als 1.000 Betroffenen durch. Sie identifizierten insgesamt drei Risiko-Loci in den Erbanlagen. Darunter ein neuer Genort, der zuvor noch nicht mit dem Risiko für das ACE-Hemmer induzierte Angioödem in Verbindung gebracht wurde. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt in der Fachzeitschrift „Journal of Allergy and Clinical Immunology“ veröffentlicht. Für weiterführende Studien wollen die Bonner Forscher nun das Patientenkollektiv der vARIANCE Studie weiter vergrößern. Dafür werden Teilnehmende gesucht.

30.01.2024 | ukbnewsroom

Schätzungsweise fünf bis zehn Prozent der Erblindungen weltweit sind auf die seltene entzündliche Augenerkrankung Uveitis zurückzuführen. Die Uveitis intermedia ist oft mit einem chronischen Krankheitsverlauf und der Notwendigkeit einer immunsuppressiven Therapie verbunden. Bei der Uveitis intermedia kommt es vor allem zur Entzündung des Glaskörpers, aber auch die Durchblutung der Netzhaut kann eingeschränkt sein. Forschende der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn (UKB) sowie der Universität Bonn haben die Optische Kohärenztomographie Angiographie als neuartige bildgebende Monitoring-Methode getestet. Die Durchblutung der Netzhautgefäße steht im Zusammenhang mit der Entzündungsschwere und lässt Rückschlüsse auf den zukünftigen Krankheitsverlauf zu. Entsprechend ließe sich diese Methode zum Monitoring der Erkrankung und zur Identifizierung von Patienten mit einem Risiko für eine zukünftige Verschlechterung der Krankheit einsetzen. Die Ergebnisse sind nun in Nature Scientific Reports erschienen.

29.01.2024 | ukbnewsroom

Bonner Forschende finden heraus, dass ein Protein aus Vorläufern des Fettgewebes ursächlich für das Therapieversagen ist und entwickeln Lösungsstrategie. Urothelkarzinome sind bösartige Tumore, die vom Epithel ausgehen, welches zum Beispiel die Harnblase sowie die Harnleiter auskleidet. Sie gehören immer noch zu einer der häufigsten Krebsarten in Europa, vor allem bei Männern. Prognostisch relevant ist neben einer frühzeitigen Diagnosestellung vor allem die Tumorausdehnung, die letztlich über die Invasivität der Behandlung sowie die pharmakologischen Therapiemöglichkeiten entscheidet.

25.01.2024 | ukbnewsroom

Bundesweit ist ein eklatanter Mangel an Organspenden zu verzeichnen. Für das Jahr 2022 konnten in Deutschland 869 Organspender verzeichnet werden. Zeitgleich warteten rund 8.800 schwer erkrankte Menschen auf ein Spenderorgan, die meisten auf eine Niere. Umfragen zeigen, dass eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung eine Organspende befürwortet. Diesen Willen dokumentieren aber die wenigsten.

24.01.2024 | ukbnewsroom

Heute fand die Einführung von Dr. Antonia Nolte, der neuen Sektionsleitung für Phoniatrie und Pädaudiologie des Universitätsklinikums Bonn (UKB), statt. Die Sektion innerhalb der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) behandelt Kinder und Erwachsene mit Hör-, Stimm-, Sprach- und Schluckstörungen mit höchster fachlicher Expertise. Zudem wurde ein neuer Kinderwartebereich des gemeinsamen Cochlea-Implantat-Zentrums eröffnet. Gemütliche Einschlaflounges bieten hier einen Rückzugsort zur Untersuchungsvorbereitung für Eltern mit Kindern, die für ihre audiometrische Behandlung mit Melatonin in einen Dämmerschlaf versetzt werden. Dank dieser neuen Möglichkeit ist eine Narkose meist nicht mehr notwendig. Die Räumlichkeiten wurden künstlerisch mit Motiven aus dem Cochlea-Implantat- bzw. Ohren-Spektrum von der Ausbildungsklasse der Kinderfachpflegekräfte des Robert-Wetzlar-Berufskollegs gestaltet.

23.01.2024 | ukbnewsroom

OB Katja Dörner, Landrat Sebastian Schuster und der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Bonn (UKB), Prof. Wolfgang Holzgreve, unterzeichnen den Vertrag für eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Trägergemeinschaft. Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und das UKB bauen mit dem Telenotarztsystem ihre etablierte Zusammenarbeit weiter aus.

22.01.2024 | ukbnewsroom

Ein Magnetkrankenhaus zeichnet sich durch besonders gute Arbeitsbedingungen, ein wertschätzendes Arbeitsumfeld und eine lösungsorientierte Führungskultur aus. Neben etwa 600 Kliniken weltweit sind bisher nur zwei Kliniken in Europa nach dem US-amerikanische Gütesiegel „Magnet Hospital“ zertifiziert. Derzeit führt die Pflege konkrete Schritte durch, um dieses Konzept am Universitätsklinikum Bonn (UKB) langfristig zu realisieren. Zudem beteiligt sie sich seit drei Jahren an der europaweiten Magnet4Europe-Studie, die prüft, ob die Implementierung des US-amerikanischen Konzepts auch zu positiven Veränderungen wie eine spürbare Zufriedenheit der Pflegefachpersonen mit einer einhergehenden hohen Patientensicherheit in Europa führen kann. Dabei strebt das UKB die Zertifizierung zur Verbesserung der Pflegebedingungen durch das American Nurses Credentialing Center (ANCC) an.

19.01.2024 | ukbnewsroom

Eine gute Kommunikation und Kooperation zwischen ärztlichem und pflegerischem Personal kann Behandlungsfehlern in der stationären Krankenhausversorgung vorbeugen und damit für Patienten und Patientinnen mitunter lebensentscheidend sein. Die positiven Ergebnisse einer Pilotstudie mit Medizinstudierenden der Universität Bonn und Auszubildenden in der Krankenpflege am Universitätsklinikum Bonn (UKB) untermauern diese Annahme. Die Ergebnisse der Pilotstudie sind jetzt im Journal BMC Medical Education veröffentlicht worden.

19.01.2024 | ukbnewsroom

In den Universitätskliniken des Landes Nordrhein-Westfalen arbeiten Menschen aus vielen verschiedenen Staaten und Kulturen zusammen, um anderen Menschen in Not zu helfen. In dieser vielfältigen Gemeinschaft, die geprägt ist von einer Atmosphäre des Zusammenhaltes und des Respekts, liegt unsere Stärke. Sie macht es überhaupt erst möglich, alle unsere Patientinnen und Patienten gut zu behandeln, zu lehren und zu forschen.

Das UKB in den Medien

 

Um externe Inhalte sehen zu können, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um externe Inhalte sehen zu können, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um externe Inhalte sehen zu können, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Veranstaltungen und Termine

23.02.2024 | ZMDT

Am 23.02.2024 wird das Zentrum für Medizinische Datennutzbarkeit und Translation mit einer Konferenz zum Thema „Chancen und Risiken medizinischer Datennutzbarkeit“ eröffnet. Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach und die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Ina Brandes, werden ein Grußwort sprechen.

13.03.2024 | 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die 53. Jahrestagung „ Trauma und Frauengesundheit“ der DGPFG ´mit ihren Vorträgen, Workshops, Gruppenarbeiten, Podiumsdiskussionen und Symposien von ISPOG und Marcé-Gesellschaft wird viele Antworten finden. Musik und Kunst, aber auch der Festabend als Möglichkeiten zur Stabilisierung und Selbstfürsorge werden ebenso ein wichtiger Bestandteil sein. Veranstaltungsort: Uniklinik Bonn, Venusberg-Campus 1 53127 Bonn

13.03.2024 | UKB Orthopädie und Unfallchirurgie

13. März 2024, ab 18:30 Uhr Ort: Universitätsklinikum Bonn – Biomedizinisches Zentrum

21.03.2024 | ukbnewsroom

Patientenkolloquium am 21. März 2024 um 18 Uhr im Biomedizinischen Zentrum (BMZ) I | Referent*innen: PProf. Markus Essler, Dr. Barbara Kreppel von der Klinik für Nuklearmedizin des UKB und Prof. Andreas Türle, Allgemein- und Viszeralchirurgie am Johanniter-Krankenhaus

03.05.2024 | Kinder-Herzzentrum Bonn

Freitag, 03. Mai 2024 08:00 – 17:00 Uhr Universitätsklinikum Bonn Venusberg-Campus 1 53127 Bonn Biomedizinisches Zentrum (Geb. B 13), Hörsaal 303

Veranstaltungen im UKB NewsRoom

 
Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.