AG Pietsch

In unserer Arbeitsgruppe beschäftigen wir uns mit der Untersuchung der Pathogenese von Hirntumoren und Tumoren der Leber im Kindesalter. Im Mittelpunkt stehen Analysen von Veränderungen von Entwicklungs-Kontroll-Signalwegen in undifferenzierten und glialen Tumoren des Kindesalters, sowie die Analyse von molekularen Veränderungen, die bedeutsam für die Entstehung, das biologische Verhalten, aber auch als Marker in der Diagnostik oder Therapie-Stratifizierung hilfreich sind.

Folgende Forschungsprojekte werden hierbei aktuell bearbeitet:

  • Funktionelle Analyse der KLK-ADAM-Achse in der Migration und Invasion von Glioblastomzellen (gefördert durch das BMBF, NGFN+)
  • Identifikation und Validierung von prädiktiven Markern in Patienten mit Medulloblastomen (gefördert durch BMBF, Projekt „Molekulare Diagnostik")
  • Die Rolle der WNT- und IGF-Signalwege in der Biologie des Hepatoblastoms (gefördert durch DFG)
  • Selektion und Validierung von Therapie-Targets des humanen Kinoms in Medulloblastomen (gefördert durch das 6. EU-Rahmenprogramm (KidsCancerKinome))
  • Molekulare Diagnose und neue Therapien in Gliomen (gefördert durch die Deutsche Krebshilfe, Verbundnetz Gliome)
  • Die Bedeutung des Hedgehog-Signalweges in der Entwicklung von Medulloblastomen und cerebellären Progenitorzellen (gefördert durch die Deutsche Krebshilfe, Verbund Tumorstammzellen

 

PubMed - Veröffentlichungen