Hinweise zum Coronavirus
Das UKB hat hier für Bürger*innen, Patient*innen und Gesundheitspersonal wichtige Informationen zum Coronavirus/SARS-CoV-2/COVID-19 zusammengestellt. ...weiterlesen

Aktualisierung der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV und StrlSchV (MTRA)

HINWEIS: Dieser Kurs beinhaltet sowohl die Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz nach Röntgenverordnung (RöV) als auch nach Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)!

Die StrlSchV und RöV schreiben eine regelmäßige Aktualisierung (alle fünf Jahre) der Fachkunde bzw. der Kenntnisse im Strahlenschutz vor. Die erfolgreiche Teilnahme an dieser 12-stündigen Fortbildung muss bei den zuständigen Stellen nachgewiesen werden.

Ziele: Sie frischen praxisnah Ihre Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz auf und lernen neue Methoden aus der Röntgendiagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin kennen.

Inhalte:
  • Strahlenphysik Grundlagen
  • Neuerungen der StrlSchV und RöV
  • Aktuelle Leitlinien der Bundesärztekammer
  • Strahlenschutz für Patient und Personal
  • Maßnahmen zur Dosisreduzierung
  • neue Untersuchungstechniken

Methode: Referate und Gespräche, Fallbeispiele und Diskussionen

Dozierende:
Markus Bender, Dipl.-Ing. / Fachkunden nach RöV/StrlSchV
Katharina Carstensen / Medizinpädagogin (ALG e.V.), UKB
Anita Frößler / Ltd. MTRA, Fachlehrerin für Diagnostische Radiologie, UKB
Anja Grebe / Fachkunden nach RöV/StrlSchV

Ansprechpartnerin:
Anita Frößler, Leitende MTRA
Telefon: 0228 287 15202
Fax: 0228 287 9015202
Email: Anita.Froessler@ukbonn.de

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Coronapandemie müssen wir alle Präsenzveranstaltungen für den Monat November absagen.

Da die Situation momentan weiterhin sehr angespannt ist und es immer wieder neue gesetzliche und behördliche Anweisungen für die Durchführung solcher Kurse gibt, ist es uns nicht möglich, einen definitiven Nachholtermin festzulegen. Wir sind derzeit im Austausch mit der Ärztekammer über die Möglichkeiten der Verkürzung des Präsenzteils durch zur Verfügung gestellte Online-Inhalte. Leider sind wir hierbei jedoch auf die Genehmigung durch die Ärztekammer Nordrhein angewiesen; hierzu gibt es keine bundeseinheitlichen Regelungen. 

Sobald wir neue Informationen von der Ärztekammer erhalten oder der weitere Pandemie-Verlauf eine genauere Planung für das Jahr 2021 ermöglicht, werden wir Sie auf dieser Seite darüber informieren.

Bezüglich der Überziehung des 5-Jahresintervalles möchten wir Sie auf die derzeit geltenden Sonderregelungen im Strahlenschutz hinweisen. In den meisten Bundesländern existieren Erlasse oder Regelungen, die eine spätere Aktualisierung momentan genehmigen. Beziehungsweise wurden die Bezirksregierungen von den zuständigen Ministerien angewiesen, eine Überziehung aufgrund fehlender Kursangebote zur Zeiten der Pandemie zu dulden. Weitere Informationen zu den Regelungen der einzelnen Bundesländer erhalten Sie auf den Seiten des Fachverband für Strahlenschutz e.V..