Aktuelles

22.12.2020:

Liebe werdenden Eltern,


um die Geburt ihres Kindes und den stationären Aufenthalt bei uns trotz der Corona-Pandemie für Sie so sicher wie möglich zu machen, brauchen wir auch an den Feiertagen Ihre Unterstützung bei der Umsetzung der Hygiene- und Besucherregelungen:


- Wie bisher ist jeweils eine Begleitperson bei der Geburt und eine Person als Besucher für 2 h pro Tag auf den geburtshilflichen Stationen erlaubt

- Bitte kommen Sie zu ambulanten Untersuchungen ohne Begleitperson in die Klinik

- Wenn Sie COVID-typische Beschwerden entwickeln (Husten, Fieber, Atembeschwerden, Geschmacks- oder Geruchsverlust), rufen Sie uns bitte an, bevor Sie in die Klinik kommen (0228-287 37900)

- Zum Corona-Test vor geplanten Aufnahmen gelten weiterhin die Regelungen vom 27.10.20. An den Weihnachts- bzw. Silversterfeiertagen bzw. den Wochenenden, melden Sie sich bitte jeweils im Entbindungsbereich.


Für Begleitpersonen und BesucherInnen gilt:


- Tragen Sie bitte während der gesamten Zeit einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (keine Stoffmaske), auch in den Patientenzimmern. Wenn Sie eine FFP2-Maske besitzen, tragen sie diese im Krankenhaus.

- Füllen Sie den Besucherfragenbogen aus und melden sich am Pflegestützpunkt

- Waschen und desinfizieren sie sich regelmäßig die Hände

- Halten Sie 1,5 m Abstand

- Bitte kommen sie nicht in die Klinik, wenn sie Atemwegsbeschwerden wie Husten, Halsschmerzen oder Fieber haben, oder kürzlich Kontakt mit COVID-Erkrankten hatten


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten und hoffen gemeinsam auf ein besseres Jahr 2021!


Ihr Team der Geburtshilfe am UKB

 

16.12.2020:

In den Untersuchungsräumen der Geburtshilflichen Ambulanz (Pränatale Medizin und Schwangerenambulanz) ist bei der Untersuchung im Falle von auffälligen Befunden und entsprechenden Gesprächen eine Begleitperson erlaubt. Wir bitten jedoch bei regulären Verlaufskontrollen davon abzusehen. Die Begleitperson darf weiterhin nicht mit der Patientin im Wartebereich auf die Untersuchung warten, sie wird dann zur Untersuchung dazugerufen. Kinder sind zu den Untersuchungen zunächst weiter nicht zugelassen.

 

27.10.2020:

Liebe Patientinnen,
 
aufgrund der stark gestiegenen Corona-Zahlen in den letzten Tagen, bitten wir Sie auch in Ihrem privaten Umfeld unbedingt die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten: halten Sie Abstand, tragen Sie eine Alltagsmaske, wenn dies möglich ist und waschen Sie sich regelmäßig die Hände.
 
Wir werden ab sofort 2 Tage vor jeder geplanten Aufnahme einen Corona-Abstrich durchführen.
Melden Sie sich dafür bitte 2 Tage vor ihrem geplanten Kaiserschnitt oder der geplanten Geburtseinleitung morgens um 8 h in der geburtshilflichen Ambulanz im Erdgeschoss des ELKI (Gebäude 30).
Wenn der Kaiserschnitt am Montag stattfindet, kommen Sie bitte am Freitag davor.
Bei geplanten Aufnahmen am Dienstag können Sie sich sonntags um 9 h im Entbindungsbereich (2. Stock) melden.
Sollten Sie von weiter weg zu uns kommen, können Sie auchAufnahme ein schriftliches Testergebnis mitbringen, das nicht älter als 72 h sein darf.
 
Für alle von Ihnen, die nicht zu einem geplanten Zeitpunkt aufgenommen werden, gelten die bisherigen Regeln.
Tragen Sie ab dem Betreten der Klinik eine Maske, achten Sie auf Abstand und Hygieneregeln und füllen Sie einen Corona-Fragebogen aus.
Bitte beachten Sie auch, dass sie nur von einer Person in die Klinik begleitet werden dürfen. Bitten Sie weitere Angehörige unbedingt zu Hause zu bleiben.
 
Wenn Sie Atemwegsbeschwerden oder Fieber haben sollten, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.
 
Ihre Abteilung für Geburtshilfe und Pränatalmedizin am UKB