Anmeldung zur Geburt

 

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie unter "Aktuelles"

 

Liebe Patientin,


wir freuen uns, Sie zur Geburt Ihres Kindes in unserem Kreißsaal begrüßen zu dürfen. Es wäre schön, Sie vor der Geburt kennenzulernen. Ein Gespräch vor der Geburt bietet Ihnen, neben der Aktenanlage, die Möglichkeit, Bedürfnisse und Wünsche zu Ihrer bevorstehenden Entbindung zu äußern. Für die Anmeldung haben Sie drei Möglichkeiten. welche auf Ihre Bedürfnisse angepasst wurden:

1.  Hebammensprechstunde: Wenn Sie keine Vorerkrankungen haben und Ihre Schwangerschaft bisher unauffällig verlaufen ist, melden Sie sich gerne hier an. Eine Hebamme nimmt sich eine Stunde Zeit, um Ihre Akte anzulegen sowie Fragen und Wünsche Ihrerseits zu besprechen. (Terminvergabe s.u.)

2.  Schwangerenambulanz: Falls bei Ihnen eine Vorerkrankung besteht, Sie bereits früher einen Kaiserschnitt hatten oder es andere Besonderheiten gibt, bei denen eine ärztliche Untersuchung und Geburtsplanung sinnvoll ist, melden Sie sich zur Anmeldung bitte in der Schwangerenambulanz. (Terminvergabe s.u.)

3.  Hebammengeleiteter Kreißsaal


Wann soll eine Geburtsanmeldung erfolgen?
- Termine werden in der Regel ab 36+0 SSW vergeben; melden Sie sich jedoch bitte etwa in der 30. SSW bei uns, damit keine Zeitnot entsteht
- bei Auffälligkeiten individuell früher, rufen Sie uns gerne an


Was muss ich Geburtsanmeldung mitbringen?
- Mutterpass
- Überweisung
- Versichertenkarte
- etwas zu trinken
- Vorbefunde: OP-Berichte, Zuckerwerte, Blutdruckwerte


Alle Sprechstunden finden in der Schwangerenambulanz statt:
- Haus 30, EG (ELKI)


Terminvergabe
- Schwangerenambulanz:
    Tel.: +49 (0)228 287 37100
    Fax.: +49 (0)228 287 37131
- Hebammensprechstunde:
    Tel.: +49 (0)228 287 37100

Sprechstunden:
Montag bis Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 14:30 Uhr