Informationsveranstaltung zu Organspende und -transplantation

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Transplantationsmedizin rettet vielen Patient*innen das Leben und ermöglicht meist eine gute Lebensqualität trotz schwerer Vorerkrankung.

Eine Organtransplantation ist jedoch nur möglich, wenn zuvor ein Organ gespendet wurde. Eine Spende lebenswichtiger
Organe wie Herz, Lunge und Leber ist möglich bei verstorbenen Patient*innen, die zu Lebzeiten einer Organspende zugestimmt haben.
Während sich die lebensrettende Seite der Transplantationsmedizin einer großen Zustimmung in der Bevölkerung erfreut, ist die
organspendende Seite der Transplantationsmedizin mit Ängsten und Vorbehalten verbunden. Missverständnisse und unzureichende
Information sind häufig die Ursache.
Mit dieser Veranstaltung möchten wir Sie ausführlich über Organspende und Organtransplantation informieren, und zwar nicht
nur aus Sicht der Ärzt*innen, sondern auch aus Sicht von Patient*innen. Die Informationsvorträge richten sich gleichermaßen an
interessierte Bürger*innen, an Patient*innen, Angehörige sowie an Ärzt*innen und Pflegekräfte.
Zu dieser Informationsveranstaltung laden wir Sie sehr herzlich in den Universitätsclub Bonn ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und werden in der abschließenden Diskussionsrunde gerne auf Ihre Fragen eingehen. Bitte haben Sie
aber Verständnis dafür, dass wir bei dieser Veranstaltung keine individuelle Gesundheitsberatung durchführen können.

Flyer