Hinweise zum Coronavirus
Das UKB hat hier für Bürger*innen, Patient*innen und Gesundheitspersonal wichtige Informationen zum Coronavirus/SARS-CoV-2/COVID-19 zusammengestellt. ...weiterlesen

Interkulturelle Kompetenz in der Verwaltungspraxis

Die Fortbildung führt Sie in unterschiedliche kulturelle Orientierungen ein und vermittelt, wie diese Unterschiede im eigenen Handeln konstruktiv berücksichtigt werden können, ohne dabei die eigenen Ziele aus dem Blick zu verlieren. Das Seminar zielt darauf ab, das Repertoire an Handlungs-möglichkeiten zu erweitern und durch einen angemessenen Umgang mit Vielfalt Arbeitsaufträge möglichst zufriedenstellend und nachhaltig umzusetzen.

Ziele:

  • Standortbestimmung: Reflexion der eigenen kulturellen Prägung
  • Klärung: Wie interpretieren wir unsere Welt und wie beeinflusst das unser Denken und Handeln?
  • Mehr Verständnis: Wie ticken eigentlich die anderen? Mögliche kulturelle Unterschiede und ihre Wirkung.
  • Differenzierung: Kultur ist nicht alles. Weitere Wirkfaktoren für Irritationen.
  • Fit für Vielfalt: Praxistipps und Lösungsstrategien für eine gelingende interkulturelle Kommunikation.

Inhalte:

  • Kultur und kulturelle Orientierung
  • Eigene und fremde kulturelle Prägungen und Grundannahmen
  • Fallstricke und Chancen interkultureller Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Was bedeutet „Interkulturelle Öffnung“ und „Interkulturelle Kompetenz“ in der Krankenhausverwaltung, Aufnahme und in Sekretariaten
  • Entwicklung von Ansatzpunkten, Strategien und Maßnahmen für die Umsetzung
  • Analyse und Reflexion von Praxisbeispielen

Ziele: Sie erhalten Gelegenheit Ihre (Schul-)Englischkenntnisse aufzufrischen, entwickeln Sprechsicherheit und erarbeiten sich ein Basisvokabular für den Arbeitsalltag.

Methode: Lehrgespräch mit theoretisch fundierten Inputs, praktische Übungen, Praxisbeispiele, Trainingsfilme, Plenums- und Gruppenarbeit

Zielgruppe: Verwaltungsmitarbeitende, Sekretariatsmitarbeitende und Medizinische Fachangestellte im Verwaltungs- und Sekretariatsbereich

Termin:
29.10.2020 - Kurs 148                     
Anmeldeschluss: verlängert bis 05.10.2020

Zeitraum: 09:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gebäude Nr. 71, Seminarraum EG

Maximale Teilnehmerzahl:  10 Personen

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer 160,00 €. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung der Führungskraft die Kosten in Höhe von 110,00 € über die Kostenstelle verrechnet.

Dozent: Alexander Scheitza, Diplom-Psychologe und geschäftsführender Vorstand des Kölner Instituts für Interkulturelle Kompetenz (KIIK) e.V.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 7 Fortbildungspunkte.