Die Kinderklinik ist umgezogen
Die Adresse des neuen Eltern-Kind-Zentrum finden Sie hier!

 

Kinderpsychologischer Dienst

In unserer Abteilung der Allgemeinen Pädiatrie werden Patienten von 0-21 Jahren mit verschiedenen somatischen Erkrankungen stationär behandelt. Unser Team des Psychologischen Dienstes bietet im Rahmen der stationären Komplexbehandlung Gespräche an, die unsere Patienten bei der Krankheitsverarbeitung und –bewältigung individuell unterstützen und entlasten sollen. Dabei begleiten wir Kinder mit akuten, chronischen sowie psychosomatischen Erkrankungen sowie deren Familien und versuchen bei Bedarf frühzeitig auch eine Vernetzung zu ambulanten Hilfen nach dem stationären Aufenthalt herzustellen, um den Übergang in den Alltag für die Kinder und ihre Familien zu erleichtern. Innerhalb unserer ambulanten Sprechstunden bieten wir unseren ehemaligen stationären Patienten oder Patienten, die an eine unserer Ambulanzen angebunden sind, ebenfalls die Möglichkeit einer weiteren Begleitung und Unterstützung – auch bei später auftretenden plötzlichen Krisen oder Konflikten.

Psychologische Unterstützung bei akuten und chronischen Erkrankungen

Unser Team des Psychologischen Dienstes der Allgemeinen Pädiatrie unterstützt Kinder bei der Bewältigung akuter und chronischer Erkrankungen:

  • Diabetes Typ I
  • Chronische Niereninsuffizienz
  • Leberinsuffizienz
  • Gastroenterologie
  • Hormonelle Probleme, Transgender-Symptomatik
  • Unsicherheiten, Belastungen oder depressive Verstimmungen nach einer Frühgeburt oder der Geburt eines kranken Kindes

Wir möchten Kindern mit einer akuten oder chronischen Erkrankung und/oder ihren Eltern und Familien dabei helfen zu lernen, dass es trotz einiger Einschränkungen möglich ist, die gewohnten Aktivitäten innerhalb der Schule, des Freundeskreises und der Familie weiterzuführen. Dabei gehen wir auf die persönlichen Gewohnheiten und die individuelle Gestaltung des Alltags der Kinder, Eltern und Familien ein und besprechen gemeinsam konkret auftretende Schwierigkeiten oder Bedenken und suchen nach Lösungen.

Außerdem versuchen wir die Kinder bei der Wahrnehmung und im Umgang mit auftretenden Komplikationen, funktionellen Ausfällen oder Schmerzen so zu unterstützen, dass sie diese angemessen interpretieren, verarbeiten und positiv beeinflussen können. Da es Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Lebensphasen manchmal nicht so leicht fällt, mit einer akuten oder chronischen Erkrankung und den damit verbundenen Einschränkungen umzugehen, möchten wir sie auch bei dieser Anpassungsaufgabe besonders unterstützen. Dazu bieten wir gern jederzeit die Möglichkeit einer ambulanten Kontaktaufnahme für alle Kinder und Familien auch nach dem stationären Aufenthalt an.

Psychologische Unterstützung bei psychosomatischen Erkrankungen

Während des stationären Aufenthaltes in der Allgemeinen Pädiatrie kann es sich bei den ärztlichen Untersuchungen auch ergeben, dass keine körperliche Ursache für die Beschwerden gefunden wird.

Unser Team des Psychologischen Dienstes versucht die Kinder und Familien dabei zu unterstützen, die vielleicht rätselhaften Beschwerden und Schmerzen besser zu verstehen und einzuordnen, auch wenn die medizinischen Befunde keine endgültige Klarheit bieten mögen. Außerdem möchten wir die Kinder und deren Familien dabei bestärken, trotz der unklaren Beschwerden im Alltag, die normalen Alltagsaktivitäten und Hobbys, den Schulbesuch und Kontakte zu Freunden, aufrecht zu erhalten. Dazu werden wir gemeinsam besprechen, welche Hilfestellung und Unterstützung die Kinder und Familien konkret benötigen und sie in der Bewältigung der Problematik unterstützen.

 

Kontakt

Eva M. Haffner

Leitende Psychologin

Tel.: +49 (0)228-287 33453
Mobil: +49 (0)151-440 48439

 

Juliane Zinter

Psychologin

Tel.: +49 (0)228-287 33189
Mobil: +49 (0)151-440 48577