Laboranforderungen

Hinweise zur Präanalytik

Hinweise zur Präanalytik entnehmen Sie bitte der Verfahrensanweisung Präanalytik und der zugehörigen Anlage.
 

Hinweise zur Laboranforderung mittels LAURIS

Lauris ist das System zur elektronischen Anforderung von Laborbefunden. Mit Hilfe des Lauris Client werden auf den anfordernden Stationen Aufträge generiert, die über das Lauris Gateway zum Swisslab-Laborsystem des entsprechenden Labors übermittelt werden.
Eine detaillierte Anleitung zur elektronischen Anforderung mittels Lauris finden Sie hier.

 

Hinweise zur Laboranforderung im EDV-Ausfall

Sollte die Laboranforderung mittels LAURIS bei einem Ausfall der EDV nicht möglich sein, hält das Labor für NOTFALL-Anforderungen einen Anforderungsschein 1.99 vor, mit dem lediglich Notfall-Parameter angefordert werden können.

Voraussetzung für die Bearbeitung der Untersuchungsanforderungen im Zentrallabor ist das korrekte Ausfüllen des Anforderungsscheins und die eindeutige Probenidentifikation durch den Anforderer.

 

Anforderungsschein für Notfall-Laboruntersuchungen im EDV-Ausfall

Anforderungsschein für Notfall-Laboruntersuchungen im EDV-Ausfall

Untersuchungen von
Serum
Na-Fluorid-Blut
EDTA-Blut, EDTA-Plasma
Citrat-Blut
Liquor
Li-Heparin-Blut*
Urin - qualitativ

*Li-Heparin-Blut:
dieses Material wird im Zentrallabor
nicht mehr verwendet,
bitte Aufkleber EDTA-Plasma und
EDTA-Monovette verwenden.

 

Beschriftung

Im rechten oberen Feld sind folgende Angaben in leserlichen Druckbuchstaben zwingend erforderlich:
Patientendaten: Name, Vorname, Geb.-Datum, Fall-Nr., Geschlecht
Einsenderdaten: Tel.-Nr., Stationsbezeichnung, Name des Anforderers, nach Möglichkeit Kostenstellennummer
Links oben tragen Sie bitte das Abnahmedatum und die Abnahmezeit ein.

Untersuchungsanforderungen und Hinweise zur Plausibilität werden mittels weichem Bleistift in den entsprechenden Feldern markiert. Die Anforderungskarte bitte nicht knicken! Es können nur die aufgedruckten Parameter analysiert werden, weitere handschriftliche Einträge sind sinnlos.

 

Probenidentifikation

Die Etiketten des Anforderungsformulars sind mit der Auftragsnummer des Formulars versehen und werden entsprechend der Anforderung in Längsrichtung auf die entsprechenden Probengefässe geklebt.

Etiketten des Anforderungsformulars zur Probenidentifkation Nur so wird die
Maschinenlesbarkeit
und damit die
eindeutige Probenidentifikation
gewährleistet.

Die richtig beklebte Probe ist somit eindeutig der Anforderung zuzuordnen.

Gefässe ohne Aufkleber können aus forensischen Gründen nicht bearbeitet werden!

 

Aufbewahrung der Proben

Serum und EDTA-Blut wird für eventuelle Nachuntersuchungen 3 Tage kühl aufbewahrt.

Die Stabilität der Analyte im Serum/Plasma ist im Leistungsverzeichnis angegeben.