Umzug der Kinderklinik 2020
Information zur Versorgung der ambulanten und stationären Patienten weiterlesen

 

Praktisches Jahr

PJ im Fachgebiet Kinderheilkunde
(Vorlesungs-Nr.: 401023299)

Während ihres PJ-Tertials in der Universitätskinderklinik werden die Studierenden in verschiedenen Stationen und Abteilungen eingesetzt, hierbei können auch individuelle Wünsche und Interessen berücksichtigt werden. Es besteht die Möglichkeit zur Rotation auf die allgemeinpädiatrischen Stationen, die Notaufnahme, die Kinderkardiologie, die pädiatrische Intensivstation, das Neugeborenenzimmer und die Kinderhämatoonkologie. Zudem können die Studierenden bei Interesse auch ein oder zwei Tage in der Kinderradiologie, der Giftnotrufzentrale oder den verschiedenen Fachambulanzen verbringen. In regelmäßigen Abständen wird im Bereich der Kinderkardiologie die Interprofessionelle Ausbildungsstation (IPSTA) angeboten (nähere Informationen hierzu siehe IPSTA).

Wöchentlich finden neben den fachübergreifenden Mittwochsfortbildungen des Universitätsklinikums, an denen sich auch die Kinderklinik beteiligt, pädiatrie-interne Fortbildungen bzw. Workshops durch Oberärzte und Fachärzte der Kinderklinik statt. Hier werden in Form von Lehrvisiten, praktischen Übungen und Seminaren praxisrelevante Inhalte für den Klinikalltag vermittelt, Patienten-Fallbeispiele besprochen und pädiatrische Kernthemen behandelt. Einmal die Woche findet ein PoL-Seminar im Peer-Teaching Format statt.

Grundsätzlich sollen die PJ Studierenden eine Einschätzung pädiatrischer Patienten, den Umgang mit pädiatrischen Notfällen und die Diagnostik- und Therapiemaßnahmen der wichtigsten pädiatrischen Krankheitsbilder erlernen. Zudem sollen praktische Fähigkeiten wie die Anlage einer Venenverweilkanüle bei Kindern, das Durchführen einer Impfung, einer Lumbalpunktion und/oder einer symptomorientierten körperlichen Untersuchung vermittelt werden.

Das Logbuch der Kinderklinik wurde zuletzt überarbeitet und neukonzipiert. Den Studierenden soll dies eine Stütze sein, um während des Tertials Fähigkeiten und Lernziele zu dokumentierten und nachzuweisen sowie den Zwischenstand zu reflektierten.
Allen Studierenden wird außerdem ein Mentor zugeordnet, der als Ansprechpartner zur Verfügung steht und unter anderem ein Erst- und Abschlussgespräch mit ihnen führt. Die Betreuung der PJ Studierenden erfolgt ansonsten durch den PJ-Beauftragten der Klinik (Dr. Tolga Yavuz) und die Lehrkoordination der Kinderklinik (Franziska Helfgen).

Weitere Informationen zum Praktischen Jahr an der Universitätsklinik Bonn finden Sie auf der Seite des Studiendekanats der Medizinischen Fakultät.