Eltern-Kind-Zentrum

ELKI

Eltern-Kind-Zentrum

auf dem Venusberg

ELKI Elchfamilie

Das Eltern-Kind-Zentrum am Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist eines der modernsten Zentren der Geburtshilfe und Kinderheilkunde in Deutschland. Hier werden künftig die spezialisierte Geburtshilfe und vorgeburtliche Medizin, die Kinderkardiologie, spezialisierte Anästhesie, die Kinderherzchirurgie, die Bildgebung der Kinderchirurgie, die Kinderneurochirurgie und die verschiedenen anderen Disziplinen unter einem Dach zu einer großen Kinderklinik zusammengeführt.

Neben den fünf Geburtsräumen, einer Geburtshilfeambulanz und 40 Betten für die Geburtshilfe bietet das ELKI auf insgesamt knapp 12.000 Quadratmetern Nutzfläche über 120 erkrankten Kindern und Jugendlichen Behandlungsplätze an. Darunter sind auch zwei spezielle Stationen mit 31 Betten der Intensivmedizin und 18 Betten für den Übergang von der Intensiv- zur Normalstation.

Für Operationen stehen drei herkömmliche Operationssäle (OPs) sowie ein Hybrid-OP zur Verfügung, in dem mit speziellen bildgebenden Verfahren minimalinvasive Eingriffe durchgeführt werden. Zudem verfügt das ELKI über eine Kindernotaufnahme, eine Sportkardiologische Ambulanz, eine Kinderradiologie, eine onkologische Tagesklinik sowie eine kinderonkologische Pflegestation mit drei Zimmern für Knochenmarktransplantierte Kinder und Jugendliche.