Station 6 Bonhoeffer

Auf der beschützten psychiatrischen Station 6 werden akut psychiatrisch erkrankte Patient*innen mit dem gesamten Spektrum der psychischen Störungen behandelt (akute psychotische Zustandsbilder schwere depressive und/oder suizidale Krisen, psychiatrische Syndrome bei körperlicher Grunderkrankung und ähnliches). Die Station verfügt zusätzlich über spezielle Überwachungsbetten bei akuten Krisen und/oder körperlich co-erkrankten Patient*innen.

Es werden auf der Station alle Möglichkeiten der modernen, wissenschaftlich basierten psychiatrisch-interdisziplinären Versorgung vorgehalten. Dieses sind insbesondere die kalkulierte Pharmakotherapie, intensivierte störungsspezifische (Kurz-) psychotherapie mit einzel-und gruppentherapeutischen Angeboten, ein spezialisiertes pflegerisches Bezugspflegesystem, Cotherapien sowie eine sozialpädagogische Mitbetreuung.

Alle Angebote werden individuell mit den Patient*innen besprochen und durchgeführt.

Ein besonderer Schwerpunkt der Station liegt auf der Behandlung therapierefraktärer depressiver Störungen. Neben der intensivierten psychotherapeutischen Behandlung können hier alle gängigen Neurostimulationsverfahren (Elektrokrampftherapie, Vagusnervstimulation, und andere) angeboten werden.

Generelle Behandlungsziele sind neben der Behandlung spezieller psychiatrischer Störungsbilder die rasche Stabilisierung unserer Patient*innen und gemeinsame Planung der folgenden ambulanten oder (teil-)stationären Anschlussbehandlung.