Hinweise zum Coronavirus
Das UKB hat hier für Bürger*innen, Patient*innen und Gesundheitspersonal wichtige Informationen zum Coronavirus/SARS-CoV-2/COVID-19 zusammengestellt. ...weiterlesen

Wenn der Tod ganz plötzlich kommt

Wenn Trauma, Schock und Trauer aufeinandertreffen

Die meisten Tode haben eine lange Vorgeschichte, sodass sich Angehörige  auf den Abschied vorbereiten können. Andere Tode kommen wie ein Blitzschlag, sie brechen in den Alltag ein und erschüttern die betroffenen Personen massiv. Oft ist ein plötzliches Sterben mit potentiell traumatisierenden Bildern von Verletzungen und Leid verbunden. Wenn Trauma, Schock und Trauer so aufeinandertreffen, gerät das Thema Trauer manchmal in den Hintergrund.

In diesem Seminar werden Sie dafür sensibilisiert, wie Sie Menschen in einer akuten Krisensituation bei der Hinführung zu einem gesunden und normalen Trauerprozess unterstützen können. Sie erfahren, wie vielfältig Reaktionen auf einen Verlust sein können und welche Faktoren Trauerprozesse beeinflussen. Das integrative „Kaleidoskop des Trauerns“ (Chris Paul) gibt dafür eine leicht verständliche Struktur. Ängste und Überforderung werden abgebaut, Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Es gibt Raum für Ihre Erfahrungen und Fallbesprechungen.

Ziele: Erwerb von Handlungskompetenzen, Wissenserwerb über die Vielfalt von Trauerprozessen, Verständnis für den Einfluss von eigenen Verlusten auf die Begegnung mit trauernden Personen, erweitertes Verständnis für die gegenseitige Beeinflussung von potentieller Traumatisierung und Trauerprozessen.

Inhalte:

  • Trauma und Trauer – Schnittstellen und Grenzen
  • Stabilisierung als Grundlage jeder Begegnung
  • Das Kaleidoskop des Trauerns als einfache Struktur für Betroffenen und Unterstützer/innen, um Trauerprozesse zu verstehen
  • Trittsteine und Stolpersteine, was Trauerwege unterstützt und was sie schwerer macht
  • Nichts ist so sicher wie der Tod – eigene Verluste beeinflussen die Reaktion auf andere Trauernde
  • Nachgehende Unterstützungsmöglichkeiten

Methode: Impulsreferat, Plenumsaustausch, Kleingruppen, Gesprächsübungen

Zielgruppe: Teammitglieder der innerklinischen Krisenintervention am UKB

Termin:

Kurs 168               
01.12.2020 - fällt aus!
Anmeldeschluss: 05.10.2020

Zeitraum: 09:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gebäude Nr. 71, Seminarraum EG

Maximale Teilnehmerzahl:  16 Personen

Teilnahmegebühr: Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung der Führungskraft die Kosten in Höhe von 110,00 € über die Kostenstelle verrechnet.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 7 Fortbildungspunkte.

Dozent: Chris Paul, Leitung Trauerinstitut Deutschland, Bonn