Menu

Orthoptist*in

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Bewerbungszeitraum

ganzjährig

Ausbildungsbeginn

01. Oktober

Berufsbild

Deine Ausbildung zur staatlich geprüften Orthoptist*in besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht. Orthoptist*innen untersuchen das Zusammenspiel beider Augen, die Augenbeweglichkeit, räumliches Sehen und das Augenzittern. Der theoretische Unterricht gliedert sich in:

  • Orthoptik und Pleoptik
  • allgemeine Augenheilkunde
  • Neuroophthalmologie
  • Augenbewegungsstörungen
  • Physik, Optik, Brillenlehre, vergrößernde Sehhilfen
  • spezielle Anatomie und Physiologie
  • allgemeine Anatomie und Physiologie
  • allgemeine Krankheitslehre, Kinderheilkunde
  • Arzneimittel
  • Hygiene
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde

Während des praktischen Unterrichts werden von dir Untersuchungstechniken erlernt, welche dich zu einer weitgehend eigenverantwortlichen Befunderhebung, Behandlungsplanung und Durchführung bei Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen, überwiegend bei Kindern, befähigen.

Der Beruf Orthoptist*in gehört zur Gruppe der medizinischen Fachberufe im Gesundheitswesen. Es besteht eine hohe Nachfrage auf dem spezifischen Arbeitsmarkt.

Bei der Vorsorge (Prävention), Untersuchung (Diagnose) und Behandlung (Therapie) von Störungen des Einzelauges (Pleoptik) und von Störungen im Zusammenwirken beider Augen (Orthoptik), hervorgerufen durch Schielerkrankungen, Augenmuskellähmungen, Sehschwächen, Fehlsichtigkeiten und Augenzittern (Nystagmus), ist ein hohes Maß an fachspezifischer Qualifizierung notwendig.

Als Orthoptist*in arbeitest du in orthoptischen Einrichtungen an Universitäts-Augenkliniken, allgemeinen Krankenhäusern, neurologischen Kliniken und bei niedergelassenen Augenärzten. Weiterhin bist du tätig an Frühförderstellen, Rehabilitationseinrichtungen sowie an Einrichtungen für Sehbehinderte und Blinde.

Vorraussetzungen

  • mindestens Realschulabschluss (bzw. gleichwertige Ausbildung mit guten Zensuren in Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Physik) oder Abitur
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • gesundheitliche Eignung
  • ausreichendes Sehvermögen

Bei Interesse bieten wir die Möglichkeit zur Hospitation. Ausbildungsvergütung ca. 965 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr, im zweiten Ausbildungsjahr 1.025 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.122 Euro. Kosten für Lehrbücher müssen selbst getragen werden. Die Ausbildung zur*zum Orthoptist*in wird in der Augenklinik des UKB durchgeführt.

Werde auch Du Teil des UKB und bewirb dich jetzt!

Deine Ansprechpartnerin ist:

Bianka Kobialka

Enable JavaScript to view protected content.
Tel.: +49 228 287-15612

zur Schule für Orthoptik

Folgende Unterlagen benötigen wir:

- Bewerbungsschreiben
- Lebenslauf
- Schulabschlusszeugnisse
- ggf. Berufsabschlusszeugnisse
- evtl. andere Nachweise
(Praktika, FSJ, BFD)

Deine Bewerbung richtest Du bitte an:

Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Geschäftsbereich 1 Personalwesen
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn-Venusberg
Enable JavaScript to view protected content.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.