Menu

Staatlich anerkannte Schule für medizinisch-technische Radiologieassistenten*innen

TÜV Süd LogoDie Schule für Medizinisch-Technische Radiologieassistenten/-innen des Universitätsklinikums Bonn ist auf dem Bonner Venusberg in der Zone Nord angesiedelt. Wir sind organisatorisch dem Centrum für Aus- und Weiterbildung unter der Pflegedirektion zugeordnet. Die praktische Ausbildung erfolgt u.a. in den folgenden Kliniken des Universitätsklinikums Bonn:

Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Centrum für Aus- und Weiterbildung
MRTA-Schule, Gebäude 07
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn

Aufgabengebiete 

Die/der MTRA hat die Möglichkeit zwischen vier großen Fachgebieten wählen zu können. Sie/er arbeitet in allen Fachbereichen weitgehend selbstständig und verantwortlich gemeinsam mit dem Arzt. Welcher Bereich auch gewählt wird, er fordert generell ein großes Engagement und ist abwechslungsreich. Es ist in jedem Fall immer eine Verbindung von Versorgung und Betreuung des Patienten und anspruchsvoller Technik, die durch neue Medien ständig interessanter wird. Das berufliche Risiko liegt infolge einer guten Ausbildung und aufgrund sehr genauer Strahlenschutzbestimmungen nicht höher als das bei einer anderen gewerblichen Tätigkeit. Der Bewerber sollte Interesse an vielseitiger und innovativer Teamarbeit haben, aber auch in der Lage sein eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten.

Radiologische Diagnostik und andere bildgebende Verfahren

In diesem Bereich werden mit Hilfe von Röntgenstrahlen und anderen bildgebenden Verfahren wie Ultraschall und Magnetresonanztomographie Aufnahmen von Knochen, Organen und Gefäßen gemacht. Die/der MTRA fertigt auf Anforderung selbstständig die Röntgenbilder an, und führt mit dem Radiologen diagnostische Kontrastmitteluntersuchungen und therapeutische Eingriffe durch. Bei diesen Untersuchungen sind Qualitätssicherung und Strahlenschutz von großer Bedeutung. Desweiteren wird sie/er an Großgeräten wie Computertomographen und Kernspintomographen eingesetzt.

Nuklearmedizin

Hierunter versteht man die Nutzung der Eigenschaften von Atomkernen und kernphysikalischen Meßmethoden in der medizinischen Diagnostik und Therapie. Die/der MTRA arbeitet u.a. mit radioaktiv markierten Substanzen, die dem Patienten in geringen Mengen verabreicht werden. Die/der MTRA arbeitet an so genannten computergesteuerten Gammakameras, mit deren Hilfe verschiedene diagnostische Ziele verfolgt werden, z.B. Beurteilung von Organfunktionen oder Knochenprozessen. Es werden auch Behandlungen mit radioaktiven Stoffen, z.B. bei Schilddrüsenerkrankungen in der nuklearmedizinischen Abteilung durchgeführt. Auch sind Labortätigkeiten und die Dosierung von Strahlenmengen und Einhaltung des Strahlenschutzes Aufgabengebiete der/des MTRA.

Strahlentherapie

Dieses Aufgabengebiet beinhaltet den engsten Kontakt zum Patienten, denn es befasst sich mit der Behandlung von überwiegend bösartigen Tumoren mit Hilfe von Röntgen-, Gamma- oder Teilchenstrahlung. Hier arbeitet der/die Radiologieassistent/in im Team mit Radiologen und Physikern an Planungs- und Bestrahlungsgeräten und mit Kontrolleinstellsystemen, die alle ein hohes Verantwortungsbewusstsein voraussetzen. Die Patienten werden in der Regel über einen längeren Zeitraum bestrahlt, so dass sich ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen MTRA und Patient bildet, welches ein besonderes Geschick im Umgang mit diesen zumeist Schwerkranken erfordert.

Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz

Die MTRA`s, die in diesem Bereich tätig sind, haben kaum direkten Kontakt zum Patienten, denn dieses Aufgabengebiet befasst sich mit dem Strahlenschutz für Patienten und Personal. In Zusammenarbeit mit dem Medizinphysiker überprüfen sie Therapiegeräte und sind in der Bestrahlungsplanung tätig. Sie führen Qualitätskontrollen in der radiologischen Diagnostik durch. Ebenso kann die Qualitätssicherung in der Nuklearmedizin zu ihrem Arbeitsbereich gehören.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit der abgeschlossenen Berufsausbildung und einer Berufstätigkeit von mindestens 2 Jahren sind die Voraussetzungen für eine Weiterbildung gegeben. Mit verschiedensten Lehrgängen kann das vorhandene Wissen erweitert und neue Kenntnisse erworben werden Es besteht die Möglichkeit der Qualifikation zum/zur Fachassistenten/in, zum/zur Leitenden Assistenten/in und zum/zur Lehrassistenten/in. Diese Lehrgänge werden an verschiedenen Instituten und Schulen im gesamten Bundesgebiet angeboten. Ferner besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Ausbildung ein Studium im Bereich Medizintechnik oder Medizinpädagogik aufzunehmen.

Die Ausbildung zum/zur med.-techn. Radiologieassistenten/-assistentin erfolgt nach den Bestimmungen des Gesetzes vom 02.08.93 und der dazu erlassenen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vom 25.04.94. Der Lehrgang dauert drei Jahre und wird mit einer Prüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss abgeschlossen. Nach bestandenem Examen erhalten die Absolventen die staatliche Erlaubnis zur Ausübung einer Tätigkeit als MTRA.

Der theoretische und praktische Unterricht findet auf dem Gelände des Universitätsklinikums Bonn statt, während die praktische Ausbildung im Rahmen eines Rotationsverfahrens sowohl am UKB als auch in anderen kooperierenden Krankenhäusern und Praxen erfolgt. Das vorgeschriebene sechswöchige Krankenpflegepraktikum wird während der dreijährigen Ausbildungszeit absolviert. Den Schülern stehen zu Studienzwecken Internetarbeitsplätze in der Schule zur Verfügung.

Die schulische Vollzeitausbildung wird gemäß TVA-L Gesundheit vergütet. Es besteht ein Anspruch auf 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr. Von den Schülern sind ggf. die Kosten für Lehrbücher und sonstige Lehrmittel zu tragen. Die Schüler sind gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten bei der zuständigen Aufsichtsbehörde versichert. Eine Unterbringung im Personalwohnheim ist möglich, sofern Zimmer zur Verfügung stehen. Außerdem besteht die Möglichkeit ein Großkundenticket der SWB zu beziehen.

Gesetzlich vorgeschriebene Mindestbedingung zur Aufnahme an der Schule ist die Fachoberschulreife oder eine gleichwertige Schulbildung. Da die Ausbildung hohe Anforderungen an die Mitarbeit der Schüler stellt, erfolgt die Auswahl der aufzunehmenden Schüler auf der Grundlage der aktuellen Zeugnisse, dabei werden die Noten in den Fächern Physik, Chemie, Biologie, Mathematik, Deutsch und Englisch besonders berücksichtigt. Zusätzlich erfolgt im Rahmen des persönlichen Vorstellungsgespräches ein schriftlicher Aufnahmetest. Ein mindestens einwöchiges, berufsorientierendes Praktikum in der Radiologie zählt ebenfalls zu den Aufnahmevoraussetzungen an der MTRA-Schule Bonn. Die Einstellungsuntersuchung erfolgt durch den Betriebsarzt des UKB.

Die Ausbildung beginnt jährlich am 1. Oktober. Die Bewerbungsfrist endet am 28.02. eines jeden Jahres. Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Anschreiben, aus dem die Motivation für den Beruf ersichtlich ist
  • tabellarischer, lückenloser Lebenslauf
  • Lichtbild
  • letztes Schulzeugnis und Nachweis der Fachoberschulreife (inkl. der letzten Noten der oben genannten Fächer)
  • Nachweis des Praktikums in der Radiologie

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument per E-Mail an: Enable JavaScript to view protected content.

Das Team der MTRA-Schule

Leitende Lehr-MTRA

Katharina Carstensen

MTRA, Fachlehrerin an MTA-Schulen / Medizinpädagogin (ALG e.V.)
Leitende MTA / Gesundheitsbetriebswirtin (ALG e.V.)
Tel.: +49 228 287-15974
Fax: +49 228 287-9015974
Enable JavaScript to view protected content.

Ab Februar 2019 in Elternzeit!

Stellvertretende Leitende Lehr-MTRA

Daniela Wallbaum
Komissarische Schulleitung

MTRA, Fachlehrerin an MTA-Schulen / Medizinpädagogin (ALG e.V.)
Leitende Technische Assistentin in der Medizin (TAE)
Tel.: +49 228 287-16413
Fax: +49 228 287-9016413
Enable JavaScript to view protected content.

Platzhalter Portrait

Lehr-MTRA

Anna Lena Weyand

MTRA, Lehrerin an Lehranstalten für MTA (TAE)
Tel.: +49 228 287-19576
Fax: +49 228 287-9019576
Enable JavaScript to view protected content.

In Elternzeit

Lehr-MTRA

Marina Zoller

MTRA, Lehrerin
Fachassistentin für Nuklearmedizin
Tel.: +49 228 287-16410
Fax: +49 228 287-9016410
Enable JavaScript to view protected content.

Aktuelles

MTRA Abschluss 2021

Herzlichen Glückwunsch zum MTRA-Examen 2021!

Wir gratulieren unseren 10 Schüler*innen zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung.

Besonders freuen wir uns, dass einige uns als Medizinisch-Technische Assistent*innen am UKB erhalten bleiben.

Alles Gute für die Zukunft!

Examen MTRA 2020

Examen 2020 - Yes, we scan!

Unter diesem Motto haben am Donnerstag 15 MTRA-Schüler*innen am UKB erfolgreich ihr Examen bestanden. Wir freuen uns sehr über diesen gelungenen Abschluss der Ausbildung! Ein herzlicher Dank geht natürlich auch an die Dozent*innen sowie die Mitarbeiter*innen aus den verschiedenen Kliniken, die unsere Schüler*innen durch die Ausbildung begleitet haben. Das Team der MTRA-Schule gratuliert den frisch gebackenen MTRA und wünscht allen einen guten Start ins Berufsleben!

Aktionstags MTRA 2019

Impressionen vom Aktionstags 2019

Wie jedes Jahr öffneten wir, die MTRA-Schule am Universitätsklinikum Bonn, auch dieses Jahr wieder am 30.11.2019 zum Aktionstag unsere Türen. Mit fröhlicher Adventsstimmung begrüßten wir ab 10 Uhr all unsere Besucher, die auf verschiedensten Wegen von dem Aktionstag erfahren haben. Einen ausführlichen Bericht darüber finden Sie hier.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.