Menu

Für Patient*innen

Teilnahme an Studien

Die Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung sucht fortlaufend Patientinnen und Patienten zur Teilnahme an Studien. Hier finden Sie unsere aktuellen Projekte:

Von Krebspatient*innen lernen - Entwicklung eines Kommunikationscurriculums für onkologisch tätige Ärzt*innen unter Einbindung der Patientenperspektive (PADOCS-Studie)

Sie sind oder waren an Krebs erkrankt? Dann sind Sie für uns wertvolle Expert*innen! Denn Sie haben im Verlauf Ihrer Behandlung einige Gespräche mit ihren Ärzt*innen geführt. Machen Sie bei unserer Studie mit und tragen Sie zu einer Verbesserung der Arzt-Patient-Kommunikation in der Versorgung von Krebspatient*innen bei! Wir möchten Ihre Sicht in die Entwicklung von Kommunikationsschulungen für onkologisch tätige Ärzt*innen einbeziehen. Durch Ihre Teilnahme können Sie dazu beitragen, dass zukünftig ärztliche Kommunikationsschulungen besser auf die Bedürfnisse von Patient*innen abgestimmt werden.

Die Befragung beinhaltet einen kurzen Fragebogen sowie ein persönliches Interview, das etwa eine Stunde dauert. Wenn Sie an der Befragung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis Ende Mai unter Angabe ihrer Kontaktdaten bei Lena Meurer (Enable JavaScript to view protected content.). Anschließend werden Sie zur Vereinbarung eines Interviewtermins kontaktiert.

Gesprächs-Checkliste für Brustkrebspatientinnen

Im Arztgespräch vergessen wir häufig unsere Fragen, sind von der Menge an Informationen überfordert oder trauen uns nicht, unsere Anliegen vorzubringen. Eine Checkliste zur Vorbereitung auf die Gespräche kann da hilfreich sein. Im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekts (PIAT-Studie) wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebsgesellschaft, der Frauenselbsthilfe nach Krebs, der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Universität Köln eine Gesprächs-Checkliste erstellt, mit der sich Brustkrebspatientinnen auf ihre Arztgespräche vorbereiten können.

Grundlage für den Leitfaden bildet eine bundesweite Befragung zu den Informations- und Schulungsbedürfnissen von Brustkrebspatientinnen. Alle im Leitfaden genannten Themen haben sich in der Befragung als häufig unbeantwortete Fragen der Patientinnen herausgestellt. Sie können sich den Leitfaden hier herunterladen und nutzen.


Leitfaden

Ergebnisse der N-MALE Studie

Das N-MALE Projekt (Medizinische und psychosoziale Bedürfnisse von männlichen Brustkrebspatienten in Bezug auf Prävention, Diagnose, Behandlung, Rehabilitation und Nachsorge) wurde nach seiner ca. zweijährigen Laufzeit erfolgreich abgeschlossen. In dem interdisziplinären Forschungsprojekt wurde die Versorgungssituation von männlichen Brustkrebspatienten in Deutschland untersucht. Die Ergebnisse wurden und werden zukünftig weiterhin in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und auf internationalen sowie nationalen Kongressen veröffentlicht. Die Ergebnisse zur Hauptfragestellung des Projektes sind zudem in Form von kurzen Merkblättern (Fact Sheets) zusammengefasst. Darüber hinaus wurde eine Broschüre für Betroffene und Angehörige zur Unterstützung in Gesprächen und bei der Informationssuche rund um die Erkrankung erstellt (Gesprächshilfe).

Wir danken allen Projektpartner*innen, beteiligten Brustzentren, dem Netzwerk Männern mit Brustkrebs e.V. sowie allen Studienteilnehmern für den erfolgreichen Studienabschluss. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Die Fact Sheets und die Gesprächshilfe können Sie sich hier herunterladen:

Fact Sheet Patientenperspektive

Fact Sheet Versorgerperspektive

Broschüre zur Gesprächshilfe für Betroffene und Angehörige

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.