Menu

Forschung für den medizinischen Fortschritt

Es besteht eine starke Vernetzung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre, sodass alle Mitarbeitenden des Universitätsklinikums Bonn (UKB) für ein gemeinsames Ziel stehen – die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Patient*innen jetzt (KV) oder in Zukunft (F&L). Die universitäre Lehre profitiert von den Leistungen in der Krankenversorgung wie in der Forschung. Daher kommt der Forschung am UKB wie der Krankenversorgung eine herausragende Rolle zu. Denn Forschung ist die wichtigste Voraussetzung für Fortschritte in Diagnostik und Therapie.

Fünf Forschungsschwerpunkte

Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass neben dem großen Zweig der Grundlagenforschung die klinische Forschung stark ist. Die Ergebnisse unserer Forschung werden regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen sowie in angesehenen Fachjournalen veröffentlicht. Die fünf wichtigsten Bonner Forschungsschwerpunkte sind Immunologie und Infektiologie, Neurowissenschaften, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Onkologie sowie Genetik und Epidemiologie. Selbstverständlich gibt es neben diesen vernetzten Schwerpunkten andere Leuchttürme der Forschung am UKB. Die Institute liefern mit ihrer intensiven Grundlagenforschung innovative Ansätze für die klinische Forschung und umgekehrt.

Der Begriff der translationalen Forschung beschreibt die Überführung von neuen Forschungserkenntnissen aus dem Labor in die klinische Anwendung. Die Grundlagenforschung bildet dabei die Basis für diesen Innovationstransfer. Vielversprechende Forschungsansätze werden zunächst in präklinischen Studien und anschließend in klinischen Phasen am Patienten evaluiert. Die Intention des UKB ist die optimale Entfaltung der Forschung und ihrer Translation in die Krankenversorgung. Innovationen können über die enge Anbindung an das UKB so schnell wie möglich in die Praxis sowie in die Ausbildung angehender Forscher*innen und Mediziner*innen gebracht werden. Zudem gibt es für den wissenschaftlich-klinischen Nachwuchs und nicht-ärztlich tätige Wissenschaftler*innen eine gezielte Nachwuchsförderung im Sinne von Clinician und Medical Scientist Programmen. Die Forschung zeichnet sich durch erfolgreiche Ausgründungen und den Aufbau kommerzieller Forschungsdienstleistungsbereiche z. B. in der LIFE & BRAIN GmbH, der LAMP Seq GmbH und weiteren großen und erfolgreichen Ausgründungen (Rigontec, IFM, etc.) am UKB aus.

Partnerschaften und Exzellenzcluster

Die Universität Bonn und das Universitätsklinikum Bonn (UKB) sind eingebettet in ein exzellentes und innovatives Forschungsumfeld: Hier sind z. B. das Life and Medical Sciences Institute (LIMES) sowie das Exzellenzcluster ImmunoSensation: the Immune Sensory System zu nennen. Seit Januar 2019 besitzt die Universität Bonn sechs Exzellenzcluster, mehr als jede andere Hochschule in Deutschland. Die Universität Bonn unterhält umfassende Partnerschaften zu Institutionen der Helmholtz-Gemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft sowie nationalen und internationalen Forschungsverbünden der Lebenswissenschaften. Bei dem Ranking der Landesregierung NRW (LOMr) belegt das Universitätsklinikum Bonn regelmäßig den ersten Platz unter den Universitätsklinika in NRW.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.