Menu

Aktuelles

Ausbildungsseminar Laserschutzbeauftragter

Am 06.04.2022 bieten wir den Sachkundeerwerb zum Laserschutzbeauftragten an.

Das Ausbildungsseminar zum Laserschutzbeauftragten ist der Sachkundeerwerb zur Erfüllung der Aufgaben als Laserschutzbeauftragter nach §6 OStrV und DGUV Grundsatz 303-005 im medizinischen Umfeld. Dozent ist Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Jörg Meister (Zentrum für Angewandte Laser-Medizinforschung und Biomedizinische Optik (AMLaReBO) und Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Bonn). Das Seminar ist ganztägig, die Anmeldung erfolgt via Email an Priv.-Doz. Dr. Dr. Matthias Stope (Enable JavaScript to view protected content.). Sobald bekannt wird Ihnen dann der Ablaufplan zur Verfügung gestellt. Für die Seminarunterlagen muss eine Gebühr von etwa 20,00 EUR erhoben werden.

Auszeichnung von Benedikt Eggers

Januar 2022 - unser Kooperationspartner Benedikt Eggers auf der 54. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AfG) mit dem AfG Vortragspreis ausgezeichnet.

Im Januar 2022 hat unser Kooperationspartner Benedikt Eggers auf der 54. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AfG) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) unser gemeinsames Projekt "Cold atmospheric plasma promotes regeneration-associated cell functions of murine cementoblasts in vitro" vorgestellt. Er wurde dafür mit dem AfG Vortragspreis ausgezeichnet.

Projektförderung

Unser Projekt "Lokale Chemosensitivierung von Ovarialkarzinomzellen mittels einmaliger Laserbestrahlung" wird gefördert.

Unser Projekt "Lokale Chemosensitivierung von Ovarialkarzinomzellen mittels einmaliger Laserbestrahlung" wird im Rahmen des BONFOR SciMed-Promotionsstipendiums und der Mildred Scheel School of Oncology an den Medizinischen Fakultäten Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf (finanziert von der Deutschen Krebshilfe) gefördert. Stipendiatin ist Frau Helen Becker.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.