Menu

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. rer. med. habil. Matthias Stope

seit 01/2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Leiter Forschung), Tumorbiologisches Forschungslabor, Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie (Leitung: Prof. Dr. Dr. A. Mustea), Universitätsklinikum Bonn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
 

06/2012-12/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Principal Investigator, Laborleiter), Tumorbiologisches Forschungslabor, Klinik und Poliklinik für Urologie (Leitung: Prof. Dr. M. Burchardt), Universitätsmedizin Greifswald, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald

05/2018

Gastprofessor an der Universität für Medizin und Pharmazie Chisinau, Republik Moldau

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. rer. med. habil. Matthias Stope

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. rer. med. habil. Matthias Stope

05/2017

Oberstleutnant d. Res., Sanitätsakademie der Bundeswehr, München
 

02/2017

venia legendi im Fachgebiet Experimentelle Urologie und Tumorbiologie und akademischer Grad Privatdozent, Universitätsmedizin Greifswald, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald
 

12/2016

Habilitation und akademischer Grad Dr. rer. med. habil., Universitätsmedizin Greifswald, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald, Thema: "Das Hitzeschockprotein HSP27 ist ein Resistenzfaktor bei der Chemotherapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms"
 

02/2015

Sachkundenachweis für Tierversuchskunde (FELASA, Kategorie B)
 

06/2010-05/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Gruppenleiter), Arbeitsgruppe Molekulare Urologie, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie (Leitung: Prof. Dr. R. Walther), Universitätsmedizin Greifswald, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald
 

04/2010-05/2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Gastwissenschaftler), siRNA Technologie, Institut für Experimentelle Innere Medizin (Leitung: Prof. Dr. M. Naumann), Universitätsklinikum Magdeburg, Otto von Guericke Universität Magdeburg
 

04/2007-03/2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Senior Scientist), Arbeitsgruppe Molekularbiologie des Mammakarzinoms (Leitung: Prof. Dr. C. Knabbe), Dr. Margarete Fischer-Bosch Institut für Klinische Pharmakologie (IKP), Stuttgart
 

01/2006-03/2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc), Arbeitsgruppe Zellbiologie und Oberflächenfunktionalisierung, Zoologisches Institut, Abteilung für Zell- und Entwicklungsbiologie (Leitung: Prof. Dr. D. Wedlich), Technische Universität Karlsruhe
 

08/2002-12/2005

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc), Arbeitsgruppe Signaltransduktion, Institut für Pharmakologie und Toxikologie (Leitung: Prof. Dr. K. H. Jakobs), Universitätsklinikum Essen, Universität Essen
 

08/2002

Promotion und akademischer Grad Dr. rer. nat., Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald, Promotionsarbeit im Institut für Molekularbiologie, Bundesforschungsanstalt für Seuchenkrankheiten der Tiere - Insel Riems (Leitung: Prof. Dr. T. Mettenleiter), Thema: "Molekularbiologische Untersuchungen zur Fremdgenexpression durch das Respiratorische Synzytialvirus des Rindes (BRSV)"
 

05/2002

Sachkundenachweis Projektleiter (PL) für Gentechnik (§ 15(4) GenTSV)
 

12/1998

Diplom-Biologe, Institut für Mikrobiologie, Abteilung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (Leitung: Prof. Dr. F. Schauer), Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald, Thema: "Physiologische und biochemische Charakterisierung des Biphenyl- und Dibenzofuranmetabolismus der Bakterienstämme Ralstonia spec. SBUG 290 und Rhodococcus erythropolis SBUG 271"

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.