Menu

Ästhetik

Häufig beruht der Wunsch nach funktionellen oder ästhetischen Formveränderungen auf vorausgegangenen Verletzungen oder chirurgischen Maßnahmen. Aber auch bestimmte Auffälligkeiten wie eine Schiefnase oder abstehende Ohren werden von Betroffenen oftmals als große Belastung empfunden.

Auch in solchen Fällen stehen wir unseren Patientinnen und Patienten mit ausgewiesener Expertise beratend zur Seite und können individuelle Massnahmen anbieten. Dabei achten wir im Rahmen der Umsetzung ästhetischer Wünsche stets auch auf die Funktion.

Nase

Die operative Korrektur der Nase kann sowohl funktionelle als auch kosmetische Beweggründe haben. Beispielsweise gehört die Septorhinoplastik zu den besonders häufigen plastischen Maßnahmen im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Hierbei wird die äußere Gestalt und die innere Struktur der Nase zur Verbesserung der Nasenatmung korrigiert.

Venus Skulptur

Die Venus mit dem Apfel als Siegerin nach der mythologischen Wahl zur schönsten Göttin (Venusberg-Campus, UKB)

Ambulante Untersuchungs- und Besprechungstermine im Vorfeld des operativen Eingriffs erlauben eine exakte Beurteilung der ästhetischen und funktionellen Beeinträchtigung.

Der Eingriff wird in der Regel durch die Nasenlöcher oder einen kleinen Schnitt am Nasensteg vorgenommen, sodass keine oder allenfalls kaum sichtbare Narben verbleiben. Gerade nach Voroperationen oder auch bei sehr ausgedehnten Veränderungen im Bereich der Nasenspitze werden individuelle Nachsorgepläne vereinbart.

Ohrmuschel

Die Korrektur abstehender Ohren in Form einer Ohrmuschel-Anlegeplastik gehören zu den häufigsten plastisch-chirurgischen Eingriffen im Kindesalter. Es erfolgt im Vorfeld ein ambulantes Voruntersuchungs- und Beratungsgespräch mit den Eltern, um die Operationsindikation individuell abzuwägen. Nach der Operation verbleibt eine kaum sichtbare Narbe hinter der Ohrmuschel.

Augenlider und Gesicht

Bei Gesichtsnervenlähmungen sind ebenfalls aus funktionellen und kosmetischen Gründen Korrekturen von Ober- und Unterlid sowie am Mundwinkel hilfreich. Dabei sind individuelle Aspekte zu beachten, die im Rahmen von Voruntersuchungsgesprächen geklärt werden.

Wir verfügen auch über eine besondere Expertise bei der Behandlung störender Narben und Äderchen. Hierbei kommen auch neue Laserverfahren zum Einsatz. Außerdem kann eine Entfernung von unvorteilhaften Fettpolstern an Ober- und Unterlid sowie im Kinnbereich durchgeführt werden. 

Zur Reduktion von Falten im Gesichts- und Halsbereich kommen Botulinumtoxin-Behandlungen in Frage.

Wir beraten Sie gerne.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.