Menu

Lehre

Humanmedizin

Sozialmedizin -- Gesundheitsökonomie, Gesundheitssysteme, Öffentliches Gesundheitswesen -- Einführung in Global Health -- Global Health (Wahlfach II) -- Medizinische Geographie

Sozialmedizin

Die Sozialmedizin umfasst

  • die Untersuchung der Häufigkeiten und der Verteilung der Volkskrankheiten
  • im Zusammenhang mit der sozialen und natürlichen Umwelt,
  • sowie der Organisation des Gesundheitswesens
  • einschließlich der Einrichtungen der sozialen Sicherung,
  • der Begutachtung und der wissenschaftlichen Bewertung. Bundesärztekammer (BÄK)
Seminar und Vorlesung finden im 6. Klinischen Semester statt und wird vom GeoHealthCentre angeboten.
 

QB3: Gesundheitsökonomie, Gesundheitssysteme, Öffentliches Gesundheitswesen

Das Seminar findet ebenfalls im 6. Klinischen Semester statt und stellt ökonomische Prinzipien und den organisatorischen Aufbau des Gesundheitswesens dar. Es wird vom GeoHealthCentre ausgerichtet.

Wahlfach ‚Einführung in Global Health‘

Das Wahlfach I richtet sich an Medizinstudierende der ersten beiden Studienjahre (‚Vorklinik‘) mit Interesse an Gesundheit in Low & Middle Income Countries. Es wird in jährlichem Turnus jeweils im Sommersemester von der Sektion Global Health angeboten.

Wahlfach ‚Global Health‘

Das Wahlfach II (in der ‚Klinik‘) beschäftigt sich vertiefend mit den Feldern Krankenversorgung und Gesundheitssysteme unter einfachen Bedingungen.

Medizinische Geographie

Die Medizinische Geographie (auch häufig als Gesundheitsgeographie bezeichnet) untersucht gesundheitsrelevante Fragestellungen mit geographischen Methoden. Einerseits werden in dieser vom GeoHealth Centre angebotenen Veranstaltung gesundheitsökologische Themen behandelt: welche physikalischen, chemischen, biologischen, sozialen und kulturellen Faktoren beeinflussen räumlich-zeitliche Verbreitungsmuster von Krankheiten? Andererseits trägt die Medizinische Geographie zur Gesundheitssystemforschung bei und fragt insbesondere nach den räumlich-zeitlichen Mustern der Angebote und Inanspruchnahmen von Gesundheitsdienstleistungen. Schließlich untersucht die Medizinische Geographie auch die Wirkungen von Orten, Plätzen und Landschaften an sich auf die menschliche Gesundheit und das menschliche Wohlbefinden. Hierbei spielt das Konzept der Therapeutischen Landschaften eine zentrale Rolle.

Masterstudiengang Mikrobiologie

"Public Health-relevante hygienisch-mikrobiologische Untersuchungsmethoden" (MIB 55 A oder B) -- "Literaturrecherche und Datenbankanalysen" (Modul MIB 56)

Das IHPH bzw. GeoHealth Centre ist im Masterstudiengang Mikrobiologie mit unterschiedlichen Modulen vertreten.

"Public Health-relevante hygienisch-mikrobiologische Untersuchungsmethoden" (MIB 55 A oder B)

In der Laborübung “Public Health-relevante hygienisch-mikrobiologische Untersuchungsmethoden“ (MIB 55 A oder B) über sechs bzw. vier Wochen Dauer steht das Erlernen von wissenschaftlichem Projektmanagement und experimentellen Vorgehensweisen auf dem Gebiet hygienisch-mikrobiologischer Untersuchungen, insbesondere der Wasserhygiene, im Vordergrund.


"Literaturrecherche und Datenbankanalysen" (Modul MIB 56)

Hier führen die Studierenden weitgehend selbstständig Literaturrecherchen und Datenbankanalysen zu einem begrenzten hygienisch-mikrobiologischen Thema durch.

MSc Global Health

englischsprachiger Weiterbildungsstudiengang

Der Weiterbildungsstudiengang wird von der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn und dem Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit dem Institute for Environment and Human Security der United Nations University (UNU-EHS) angeboten. Die Leitung des Studiengangs ist an der Sektion Global Health angesiedelt.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.