Menu

Mundschleimhautveränderungen

Veränderungen der Mundschleimhaut treten vergleichsweise häufig auf und können unser Wohlbefinden empfindlich belasten. Neben kleineren Verletzungen, die häufig rasch ausheilen, können Mundschleimhautveränderungen aber auch Ausdruck einer schwerwiegenden Erkrankung sein. Ob schmerzhaft oder nicht- alle Mundschleimhautveränderungen, die länger als 2 Wochen bestehen, sollten umgehend einer spezialisierten Diagnostik vorgestellt werden.

Treten die Veränderungen in der Mundhöhle erstmals auf, wie z.B. Beläge, Verfärbungen oder Geschwüre, sollte zeitnah eine klinische Untersuchung zur Klärung des Befundes angestrebt werden. Auch Begleitbeschwerden wie eine zunehmende Mundtrockenheit, Zungenbrennen, Mundgeruch, oder Zahnfleischbluten bedürfen einer ursächlichen Abklärung. Aber auch bereits diagnostizierte, chronische Erkrankungen der Mundschleimhaut müssen regelmäßig beobachtet werden, um ggf. einer Verschlechterung der Situation entgegenzuwirken.

Oft sind Veränderungen der Mundschleimhaut entzündlich bedingt und können dann auch meist rasch und erfolgreich behandelt werden. Manchmal sind jedoch unterschiedliche Ursachen beteiligt, z.B. Stoffwechselstörungen, Immunerkrankungen, Medikamenteneinnahmen, u.v.m., so dass eine fächerübergreifende Diagnostik und Therapie notwendig wird. Hierzu arbeiten wir eng mit allen Fachdisziplinen des Bonner Universitätsklinikums zusammen und koordinieren Ihre Behandlung.

Sprechstunde für Mundschleimhautveränderungen

Unsere Sprechstunde für Mundschleimhautveränderungen wird von einem erfahrenen Ärzteteam betreut. Da die Mundschleimhaut die gesamte Mundhöhle auskleidet, kann eine umfassende klinische Untersuchung nur unter geeigneten Beleuchtungsverhältnissen erfolgen. Eine Fotodokumentation erleichtert das Gespräch mit Ihnen. Manchmal muss eine kleine Gewebeprobe entnommen werden, um eine klinische Diagnose zu bestätigen. Für viele Veränderungen der Mundschleimhaut ist eine medikamentöse Therapie verfügbar, so dass die Beschwerden beseitigt oder zumindest vermindert werden können. Bei chronischen und rezidivierenden Erkrankungen der Mundschleimhaut bieten wir Ihnen regelmäßige Untersuchungen zur Verlaufsbeobachtung an.

Kalender Icon

Terminvereinbarung

Tel.: +49 228 287-22417 oder über unsere Online-Terminvergabe.
Wichtig: Bitte bringen Sie relevante Vorbefunde (Röntgenbilder, Arztbriefe, Untersuchungsergebnisse usw.) zu Ihrem Behandlungstermin mit und geben diese bei Ihrer Anmeldung ab!
 

zur Online-Terminvergabe

Karte Navigation Icon

Anfahrt & Lageplan

So finden Sie zu uns!



 

zur Anfahrtsbeschreibung

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.