Menu

Zentrum für Seltene Erkrankungen des Gesichts (ZSE)

In dieser fächerübergreifenden Sprechstunde betreuen wir Patienten jeden Lebensalters mit seltenen Erkrankungen oder Fehlbildungen im Bereich von Mundhöhle, Gesicht oder Schädel. Als seltene Erkrankungen in diesem Sinne werden Erkrankungen zusammengefasst, von den nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen betroffen sind.

In enger Kooperation mit dem Team aus dem A-Zentrum für Seltene Erkrankungen unseres Universitätsklinikums bieten wir Ihnen als erfahrenes organspezifisches B-Zentrum eine gezielte und umfassende Diagnostik unter Einbeziehung neuester Verfahren der medizinischen und zahnmedizinischen Bildgebung an. Neben der Klärung „Ihrer“ Diagnose richtet sich unser Blick ebenso auf die Entwicklung eines personalisierten Therapiekonzeptes.

Da die klinische Ausgangssituation und die Behandlungsmöglichkeiten bei jedem Patienten unterschiedlich sind, ist immer ein persönliches und ausführliches fachärztliches Beratungsgespräch ratsam. Oft können bereits durch kleinere plastische Operationen relevante Verbesserungen erzielt werden. Für komplexere Eingriffe stehen uns moderne virtuelle 3D-Techniken zur Eingriffsplanung und operativen Umsetzung zur Verfügung. 

Dabei streben wir individuelle funktionelle und aesthetische Verbesserungen an, welche sich häufig unmittelbar positiv auf die Lebensqualität unserer Patienten auswirken. Die Behandlung umfasst vielfach auch eine enge, strukturierte fächerübergreifende Zusammenarbeit z.B. mit der Kinderheilkunde, Neurochirurgie, HNO-Heilkunde, Augenheilkunde und den unterschiedlichen zahnmedizinischen Disziplinen.

Zu unserem Behandlungszentrum seltener Erkrankungen zählen:

  • Kraniosynostosen und andere kraniofaziale Fehlbildungen:
    Isolierte und syndromale Kraniosynostosen wie Apert-Syndrom, Crouzon-Syndrom, M. Saethre-Chotzen, M. Muenke, M. Pfeiffer,
  • Teratom, Epignathus und andere Raumforderungen im Kopf-Hals-Bereich, z.B. mediale & laterale Halszysten)
  • Seltene Formen der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte:
    Van der Woude-Syndrom, 22q11-Mikrodeletionssyndrom, mediane und atypische Gesichtsspalten, EEC-Syndrom, Oto-palato-digitales Syndrom, Pierre-Robin-Sequenz
  • Seltene (z.T. erworbene) Erkrankungen des Kiefergelenks:
    • Kiefergelenkankylosen, Kiefergelenkresorptionen
    • Kiefergelenkbeteiligung bei Fehlbildungen (z.B. Nager-Syndrom, Treacher-Collins-(Franceschetti-)Syndrom, Kondyläre Hyper- oder Hypoplasie, Goldenhar-Syndrom)
    • Kiefergelenkbeteiligung bei systemischen Gelenkerkrankungen
    • Kiefergelenk-Tumore
  • Seltene Erkrankungen der Kiefer- und Gesichtsknochen:
    Hemifaziale Mikrosomie, Cherubismus, Kabuki-Syndrom, Fibröse Dysplasie, Gorlin Goltz-Syndrom, Mandibulofaziale Dysostose, Noonan-Syndrom, Oro-fazio-digitales Syndrom,  Stickler-Syndrom
  • Seltene oro-dentale Erkrankungen, z.B. Veränderungen der Zahnzahl
    Ektodermale Dysplasie, kongenitale (primäre) Hypodontien, Kleido-Kranielle Dysplasie, Amelogenesis imperfecta, Dentinogesesis imperfecta, Smith Lemli Opitz-Syndrom
  • Weitere seltene Erkrankungen im Kiefer- und Gesichtsbereich
    Eagle-Syndrom, Wiedemann Beckwith-Syndrom, Makroglossie

Gerne übernehmen wir Ihre Behandlung nach vorheriger Vorstellung in unserer allgemeinen Sprechstunde. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Kalender Icon

Terminvergabe

Tel.: +49 228 287-22417 oder über unsere Online-Terminvergabe.
 

zur Online-Terminvergabe

Karte Navigation Icon

Anfahrt & Lageplan

So finden Sie zu uns!

 

zur Anfahrtsbeschreibung

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.