Menu

Aktuelle Besucher- und Zutrittsregelung am UKB

Vorbemerkung: Besucher*innen sind generell verpflichtet, durchweg einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand, Husten- /Niesetikette, Händehygiene) zu beachten. 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 11.04.2022 gilt folgende Regelung:

  • Allgemein gilt am UKB 3G.
  • Zusätzlich gilt für Besucher stationärer Patient*innen ein aktueller, negativer COVID-19-Testnachweis als Zugangsvoraussetzung, unabhängig vom Geimpften- oder Genesenenstatus (aktuell = Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden, PCR-Test max. 48 Stunden alt).
  • In Ambulanzen maximal eine Begleit-Person pro Patient*in mit 3G-Nachweis als Vorraussetzung.
  • Testpflicht auch für Kinder ab 7. Lebensjahr und Schüler*innen wegen des Wegfalls der schulischen Testpflicht ab Montag, den 11.04.2022
  • Insgesamt können mehr als zwei verschiedene Besucher*innen je Patient*in zugelassen werden (nicht zeitgleich).
  • Max. zwei Besucher*innen zeitgleich im Patientenzimmer (Festlegung je nach Raumgröße und Art der Versorgung)
  • Der Besuch sollte sich in einem angemessenen Zeitrahmen bewegen.
  • Beachten der Wegeführung (kürzester Weg zur Station)
  • Tragen einer OP- oder FFP2-Maske (keine Stoffmaske!)
  • 1,5 Meter Mindestabstand, Händedesinfektion vor und nach Besuch sowie Beachten der Husten-/Niesetikette

Kein Zutritt:

  • Fehlender Testnachweis bzw. 3G-Nachweis
  • Bei Verdacht auf COVID-19 oder einen grippalen Infekt (Schnupfen, Husten, Halskratzen etc.)
  • Bei Kontakt zu COVID-erkrankten Personen in den vorausgegangenen 14 Tagen

Der Vorstand des UKB
 

  • Elektive ambulante Patient*innen (mit geplantem Besuchstermin) werden darauf hingewiesen, dass 3G Voraussetzung für einen Ambulanzbesuch ist.
  • Für ambulante Begleitpersonen der elektiven ambulanten Patient*innen ist 3G ebenfalls Voraussetzung für einen Ambulanzbesuch. Im Regelfall sollte nicht mehr als eine als Begleitperson dabei sein.
  • Der Ablauf (Fragebogen, AHA+L-Maßnahmen, Besucher-Aufkleber) unterscheidet sich nicht von Besuchern stationärer Patient*innen
  • Für nicht-elektive ambulante Patient*innen und Begleitpersonen (Besucher der Notfallzentren im INZ, NNZ und KNZ, Notfälle oder Sondersituationen, in denen die Abweisung einer Begleitperson nicht verhältnismäßig wäre) ist 3G keine Besuchsvoraussetzung!
  • Diese erhalten analog stationären Patient*innen ein Patientenarmband (GB3).
  • Tagesaktuelle Symptomabfrage in der Einrichtung.
  • Wöchentliches PCR-Screening (Erkennung mitgebrachte Infektion, Impfdurchbruch)
  • Für besondere Risikosituationen (z. B. Gruppentherapie ohne sichere AHA+L-Maßnahmen, immunsupprimierte Hochrisikopatient*innen) zusätzliches Screening (z. B. Antigentest, LAMP-Seq) im Intervall nach bereichsspezifischer Festlegung.
  • Besuche bei COVID-verdächtigen oder COVID-positiven Patient*innen sowie in Hochrisikobereichen sind nur nach individueller Absprache und Einweisung in die Schutzmaßnahmen mit dem Stationspersonal für Einzelpersonen zulässig. Als Rechtfertigung werden soziale, ethische und medizinische Gründe akzeptiert.
  • Analog gilt dies für aus anderen Gründen isolationspflichtige Patient*innen (Isolationsstufe IIIb, IIIc).
  • Für immunsupprimierte Patient*innen werden jeweils bereichsspezifisch besondere Festlegungen getroffen (Umkehrisolation).
  • Für die Geburtsbegleitung werden ggf. zusätzliche Regelungen getroffen (kein Zutritt bei COVID-verdächtigen Symptomen, 3G-Nachweis im Kreißsaal vorlegen, ggf. ergänzend Antigentest).
  • Für die Kinderheilkunde werden ggf. zusätzliche Regelungen getroffen.
  • Weitere Festlegungen finden sich im Hygieneplan.

Bitte geben Sie den ausgefüllten Fragebogen 
vor Besuch beim Personal ab.

Laden Sie sich hier die Besucher- und
Zutrittsregelung herunter.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.