Menu

AwareMe (BMBF)

Psychische Verhaltensstörungen können sich in Gefühlsausbrüchen, mangelnder Organisationsfähigkeit, Vergesslichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten oder auch durch Probleme in Beziehungen und bei der Arbeit äußern. Mit den Verhaltensstörungen gehen oft Veränderungen der Schlafphasen oder der Atemfrequenz aber auch vermehrte oder reduzierte Körperbewegungen einher. In der Therapie wird häufig ein multimodaler Ansatz gewählt, das heißt der Einsatz von Medikamenten wird mit verhaltenstherapeutischen Maßnahmen, Coaching und sozialtherapeutischer Unterstützung kombiniert. In der Therapie und dem Umgang mit der Erkrankung stellt das Selbstmanagement, also das Erkennen des Krankheitsverlaufes und das bewusste Anwenden von Strategien zur Linderung der Symptome einen wichtigen Baustein dar.

Das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte AwareMe-Projekt hat das Ziel durch innovative medizin-technische Systeme das Selbstmanagement von Patienten mit psychischen Verhaltensstörungen zu unterstützen. Durch am Körper getragene Sensoren können zum Beispiel Vitalparameter und Bewegungen gemessen und direkt ausgewertet werden. Eine Rückmeldung mit entsprechenden Handlungsempfehlungen kann dann beispielsweise über das Smartphone direkt vom Patienten empfangen werden.

Diese körpergetragene Medizintechnik soll im Rahmen dieses Projektes beispielhaft für Patienten mit ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung) getestet werden. An dem Verbundprojekt sind neben dem Universitätsklinikum Bonn auch die Ascora GmbH, die Budelmann Elektronik GmbH und OFFIS als Experten für IT-Lösungen, elektronische Schaltungen und eingebettete Systeme sowie computergestützte Informationsverarbeitung beteiligt. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.awareme.de

Smartphone-App

QR-Code für die AwareMe-AppIm Rahmen dieses Projektes hat die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn in Zusammenarbeit mit der Ascora GmbH, dem OFFIS - Institut für Informatik und der Budelmann Elektronik GmbH eine Smartphone-App zur Vermittlung psychoedukativer Inhalte für Erwachsene mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung entwickelt.

Die AwareMe-App bietet (erwachsenen) Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit sich über die Erkrankung selbst, sowie über Strategien für den Umgang mit einzelnen im Alltag häufig vorkommenden Symptomen zu informieren und sich selbst zu reflektieren.

Über den nebenstehenden QR-Code steht die App für Interessierte zum kostenlosen Download bereit:

Projektbeteiligte Forscher am Universitätsklinikum Bonn

Prof. Dr. Alexandra Philipsen
Prof. Dr. Silke Lux
Dr. Niclas Braun
Marcel Schulze
Benjamin Selaskowski

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.