Menu

Priv. Doz. Dr. med. habil. Dieter Schoepf

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, niedergelassen in eigener Praxis https://pmp-schoepf.de/
Habilitation für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Bonn

Aktuelle Tätigkeiten am UKB

  • Leiter CBASP Kompetenzzentrum (wissenschaftliche Arbeitsgruppe und Supervision klinische Angebote)
  • Extern Lehrender der Fakultät Bonn, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Frühere Positionen und akademische Grade

Vitos Weil-Lahn Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie und Psychosomatik

  • 01/2019 – 03/2021 Stv. Ärztlicher Direktor
  • 09/2018 – 03/2021 Klinikdirektor der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie mit Standorten in Hadamar, Limburg, Weilmünster und Weilburg

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Bonn (Prof. Dr. W. Maier)

  • 2008-2018: Leitender Oberarzt
  • 2006-2018: Leiter des Kompetenzzentrums CBASP
  • 2016: Habilitation für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Bonn
  • 2003-2008: Oberarzt
  • 2002-2003: Funktionsoberarzt
  • 2002: Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • 1998-2002: Wissenschaftlicher Assistent

Klinik für Psychotherapie und Verhaltensmedizin, Universitätsklinikum Marburg (Prof. Dr. M. Pohlen)

  • 1996-1997: Wissenschaftlicher Assistent, Mitarbeit im Marburger Psychotherapieprogramm

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Lübeck (Prof. Dr. H. Dilling)

  • 1994-1996: AIP und wissenschaftlicher Assistent

Studium und Promotion

  • 1996: Promotion im Fachbereich Medizin der Universität Hamburg, „magna cum laude“
  • 1987-1994: Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg

Klinische Schwerpunkte

  • Affektive- und Schizoaffektive Störungen über das gesamte Lebenspanorama
  • Störungsspezifische und modulare Psychotherapie
  • Konvulsive- und nicht-konvulsive Hirnstimulationsverfahren

Zertifikate

  • Deutsche Gesellschaft für Psychotraumatologie (Spezielle Psychotraumapsychotherapie)
  • Psychodynamisch imaginative Traumatherapie
  • Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (USA, Europa, Therapeut, Trainer und Supervisor)
  • Eye Movement Desensitization and Reprozessing (EMDRIA)
  • Operationalisierte psychodynamische Diagnostik-II
  • Deutsche Gesellschaft für Hirnstimulation in der Psychiatrie e.v. - NIBS (Nicht-invasive nicht-konvulsive Hirnstimulationsverfahren)

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Chronische Depression, differentielle Therapieansätze bei affektiven Störungen, somatische Komorbidität bei psychischen Störungen und Krankenhausmortalität

Wesentliche wissenschaftliche Publikationen

  • Serbanescu I, Backenstrass M, Drost S, … Schoepf D (2020) Impact of baseline characteristics on the effectiveness of disorder-specific Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) and Supportive Psychotherapy in outpatient treatment for persistent depressive disorder. Front. Psychiatry | doi: 10.3389/fpsyt.2020.607300
  • Serbanescu I, Walter H, Schnell K, … Schoepf D (2020) Combining baseline characteristics to disentangle response differences to disorder-specific versus supportive psychotherapy in patients with persistent depressive disorder. Behaviour Research and Therapy 124: 103512
  • Schramm E, Kriston L, Zobel I … Schoepf D, et al. (2017). Effect of disorder-specific versus non-specific psychotherapy for chronic depression: A randomized controlled trial. JAMA Psychiatry 74 (3): 233 – 242
  • Schoepf D, Heun R (2015) Comorbid medical illness in bipolar disorder. British Journal of Psychiatry 206: 522-523.
  • Schoepf D, Uppal H, Potluri R, Heun R (2014) Physical comorbidity and its relevance on mortality in schizophrenia: A naturalistic 12-year follow-up in general hospital admissions. EAPCN 264 (1): 3-28

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.