Menu

AG Pulmonale Beteiligung bei rheumatologischen Erkrankungen (PInRaiD)

Die PInRaiD (Pulmonary Involvement in Rheumatic autoimmune Diseases) Research Group widmet sich der Erforschung der pulmonalen Beteiligung bei rheumatologischen Erkrankungen. Obwohl rheumatologische Erkrankungen hauptsächlich das muskuloskelettale System betreffen, spielen extra-artikuläre Manifestationen eine bedeutende Rolle für die allgemeine Morbidität und Mortalität. Besonders die pulmonalen Manifestationen vieler rheumatologischer Erkrankungen bleiben häufig unerkannt und sind nur wenig erforscht.

Unser Ansatz

Mittels eines umfassenden, multimodalen Ansatzes, der klinische Parameter, laborchemische Untersuchungen und Lungenfunktionstests mit fortschrittlichen bildgebenden Verfahren und pathophysiologischer Grundlagenforschung verknüpft, hat sich PInRaiD zum Ziel gesetzt, rheumatologische Patienten zu erkennen, die ein erhöhtes Risiko für eine pulmonale Beteiligung aufweisen. Parallel evaluiert die Arbeitsgruppe die Wirksamkeit unterschiedlicher diagnostischer Werkzeuge, um einen effektiven Screening-Algorithmus für die Lungenbeteiligung bei Arthritis, Vaskulitis und Kollagenosen zu entwickeln.

Schlüsseltechnologie: Lungenultraschall

Unsere Arbeitsgruppe legt besonderen Wert auf die Weiterentwicklung des Lungenultraschalls als wegweisende Technologie im medizinischen Bereich. Dank hochmoderner, portabler Ultraschallgeräte sind wir in der Lage, äußerst präzise Einblicke in die Struktur der Lunge zu gewinnen. Diese Möglichkeit eröffnet uns die Chance zur frühzeitigen Erkennung von entzündlichen oder fibrotischen Prozessen. Dies stellt einen unschätzbaren Vorteil für Patienten dar, insbesondere für jene, die unter rheumatologischen Erkrankungen leiden.

Kooperation und Innovation

In Zusammenarbeit mit der hämatoonkologischen und kardiologischen Intensivstation nutzen wir unsere Forschungserfahrungen, um die pulmonale bildgebende Diagnostik auch in Gebieten abseits der Rheumatologie zu erforschen. Der Lungenultraschall bietet dabei eine schnelle, kosteneffiziente und zuverlässige diagnostische Methode ohne Strahlenbelastung in unterschiedlichen Anwendungsbereichen.

Priv.-Doz. Dr. med. MUDr. Valentin S. Schäfer

Senior Research Group Leader

PD Dr. med. MUDr. Valentin Schäfer

Simon Petzinna

Junior Research Group Leader

Simon Petzinna

Doktorand*innen:

Platzhalter Portrait

Maximilian Emons

placeholder portrait

Delara Doolkhani

Platzhalter Portrait

Lone Winter

 
Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.