Menu

Tumorboard

Radiologisches Tumorboard

Bevor eine operative Therapie oder eine medikamentöse Therapie eingeleitet werden kann, muss die extern oder im UKB angefertigte Bildgebung der Brust in der Radiologischen Konferenz nochmals genau begutachtet werden, um insbesondere die Planung des operativen Vorgehens präzise festlegen zu können. In bestimmten Situationen kann sich die Notwendigkeit für eine weiterführende Diagnostik (z. B. Mamma MRT) ergeben.

Interdisziplinäres Tumorboard

In diesem Tumorboard sitzen die Vertreter der Kerndisziplinen Gynäkologie/Senologie, Diagnostische Radiologie, Pathologie, Strahlentherapie (Radioonkologie) und Innere Medizin (Hämato-Onkologie) zusammen und diskutieren sämtliche Befunde, insbesondere die Histologie (Gewebeuntersuchung) und Immunhistochemie des Tumors (u. a. Tumorart, Grading, Hormonrezeptoren, Her2 Status und Ki67). In einem gemeinsamen Beschluss werden auf Sie individuell zugeschnittene Therapieempfehlungen, auf Basis der aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften, festgelegt (zeitliche Abfolge sowie Art und Umfang von Operation und medikamentöser Therapie).

Reichen die vorhandenen Informationen über die Biologie des Tumors nicht aus, um das weitere Vorgehen festlegen zu können, werden notwendige weiterführende Untersuchungen, wie ein Multigentests (z. B. OncotypeDX, Endopredict oder Mammaprint) veranlasst. Neben den genannten Disziplinen werden bei Bedarf weitere Spezialisten der Fachgebiete Nuklearmedizin, Plastische Chirurgie, Psychoonkologie und Humangenetik (bei Bedarf auch weitere) hinzugezogen.

Karte Navigation Icon

Terminvereinbarung

Rufen Sie uns an!
 

zum Kontakt

Karte Navigation Icon

Anfahrt & Parken

So finden Sie uns!
 

mehr erfahren

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.