Menu

Zentrum für konnatale und perinatale Virusinfektionen

Das Institut für Virologie ist Teil des Zentrums für konnatale und perinatale Virusinfektionen. Das Zentrum für konnatale und perinatale Virusinfektionen ist wiederrum eingegliedert in das Zentrum für seltene Erkrankungen Bonn.

Nach der in Europa gültigen Definition ist eine Erkrankung "selten", wenn sie weniger als 5 unter 10.000 Menschen betrifft. Es wird geschätzt, dass etwa 4 Millionen Menschen in Deutschland an einer seltenen Erkrankung erkrankt sind.Dem Universitätsklinikum Bonn und der Medizinische Fakultät der Universität Bonn sind die qualitativ hochwertige Versorgung von Patienten mit seltenen Erkrankungen sowie die grundlagenorientierte und klinische Forschung auf diesem Gebiet ein besonderes Anliegen.

Mit dem "Zentrum für seltene Erkrankungen Bonn" (ZSEB) wurde der Rahmen für die optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen geschaffen, die mit der Betreuung von Patienten mit seltenen Erkrankungen befasst sind und/oder im Bereich der Forschung und Lehre in Bezug auf seltene Erkrankungen tätig sind. Es versteht sich damit als Anlaufstelle für Patienten ebenso wie für niedergelassene Ärzte und Wissenschaftler.

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen das ZSEB und die daran beteiligten Zentren in der Krankenversorgung und in der Forschung vor. Patienten setzen sich bitte direkt mit dem jeweiligen Spezialzentrum in Verbindung.

Mikroskop Icon

Zentrums für konnatale und perinatale Virusinfektionen


mehr erfahren

Menschen in einer Gruppe Icon

Zentrum für seltene Erkrankungen Bonn



mehr erfahren

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.