Menu

Univ.-Prof. Dr. med. dent. Matthias Frentzen

Univ.-Prof. Dr. med. dent. Matthias FrentzenLeitender Oberarzt

Univ.-Prof. Dr. med. dent. Matthias Frentzen

Enable JavaScript to view protected content.
Tel.: +49 228 287-22470
Fax: +49 228 287-22164

zur Webseite der AG "Laser in der Zahnmedizin"

  • Universitätsprofessor für Parodontologie und Laseranwendungen in der Zahnheilkunde
  • Leiter der AG „Laser in der Zahnmedizin“
  • Vorstandsmitglied am Center of Molecular Biotechnology (CEMBIO) der Universität Bonn
  • Projektleiter des BmBF-Verbundprojektes „Minimalinvasive Laserablation und Diagnose von oralem Hartgewebe“ (MiLaDi)

Beruflicher Werdegang

  • 1976-1981: Studium der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1978-1981: Studienförderung durch das Begabtenförderungswerk „Cusanuswerk, Bischöfliche Sudienförderung“
  • 1981: Zahnärztliche Approbation
  • 1982: Promotion zum Dr.med.dent. (Titel: Immunologische Strukturanalyse der Schmelzdeckschicht menschlicher Zähne, Prof. Dr. E. Sauerwein)
  • 1991: Habilitation (Titel: Die Anwendung von Lasern in Zahnhartgeweben. Eine Alternative zu konventionellen Behandlungsmethoden?)

Wissenschaftliche und zahnärztliche Tätigkeiten

  • 1982-1983: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1983-1984: Stabsarzt bei der Bundeswehr
  • 1984-1987: Oberassistent am Zentrum für ZMK Bonn
  • 1984-1991: Auslandsaufenthalte, u.a. Lecturer/Visiting Professor an der University of London, Dental School
  • 1988-1994: Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • seit 1987: Leiter der Arbeitsgruppe "Laser in der Zahnmedizin"
  • seit 1994: Berufung zum Universitätsprofessor für Parodontologie und Laseranwendungen in der Zahnheilkunde an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Leiter des wissenschaftlichen Labors des Zentrums für ZMK sowie Leiter der Arbeitsgruppe „Laser in der Zahnmedizin“ am Zentrum für ZMK Bonn
  • seit 1995: Mitglied der Prüfungskommission zur Feststellung der Gleichwertigkeit der zahnmedizinischen Ausbildung an der ZÄK Nordrhein
  • seit 2003: Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL)Vorstand am Center of Molecular Biotechnology (CEMBIO) der Universität Bonn
  • 2005-2007: Präsident der European Division der World Federation for Laser in Dentistry (WFLD)
  • seit 2006: Vorstand (Web-Master) der World Federation for Laser in Dentistry (WFLD)
  • seit 2009: Projektleiter des BmBF-Verbundprojektes „Minimalinvasive Laserablation und Diagnose von oralem Hartgewebe“ (MiLaDi)

Auszeichnungen (u.a.)

  • Bundessieger „Jugend forscht“ im Fachbereich Biologie (1976)
  • Auszeichnung der Dissertation „Immunologische Strukturanalyse der Schmelzdeckschicht menschlicher Zähne durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. (1983)
  • Forschungspreis der International Society for Lasers in Dentistry (ISLD) (1990)
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (2000)
  • Poster Award der World Federation for Laser in Dentistry (WFLD) (2008)

Forschungsthemen

  • Orale Epidemiologie
  • Klinische Endodontie und Parodontologie
  • Karies- und Parodontitisdiagnostik einschließlich Optischer Systeme / (Laser-) fluoreszenz
  • Laser in der Zahnheilkunde
  • Orale Immunologie und Strukturbiologie
  • Nanoanalytik oraler Biofilme und Strukturen
  • Molekulare Wechselwirkung von Speichelbestandteilen mit Zahnoberflächen

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.